1. 24RHEIN
  2. Buchtipps

„Was im Verborgenen ruht“ von Elizabeth George: Krimi-Unterhaltung auf hohem Niveau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven Trautwein

Elizabeth George legt den 21. Band um Detective Superintendant Thomas Lynley vor. Alter Wein in neuen Schläuchen oder kann der Band überzeugen? Mein Buchtipp.

Hinweis an unsere Leser: Bei einem Kauf über die enthaltenen Links erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Die Bücher von Elizabeth George sind seit Jahren aus den Regalen von Krimiliebhabern nicht wegzudenken. Mit „Was im Verborgenen ruht“ ist der 21. Band rund um Detective Superintendant Thomas Lynley und DS Barbara Havers erschienen. Knapp 800 Seiten bringt das Buch auf die Waage und auch das Thema, mit dem sich Elizabeth George hier beschäftigt, ist alles andere als leicht.

Elizabeth George „Was im Verborgenen ruht“: Über das Buch

Cover zum Kriminalroman „Was im Verborgenen ruht“ von Elizabeth George
Elizabeth George – Was im Verborgenen ruht © Goldmann

Als die Polizistin Teo Bontempi nach einer schweren Verletzung nicht mehr aus dem Koma erwacht, weist alles auf einen Mordanschlag hin. Weil Teo zuletzt vor allem in der nigerianischen Gemeinde Nord-Londons ermittelte, beginnt Detective Superintendent Thomas Lynley auch genau dort mit der Suche nach dem Täter. Zusammen mit DS Barbara Havers taucht er in eine Welt ein, die nichts mit dem privilegierten britisch-bürgerlichen Leben, wie es Lynley bisher kannte, gemein zu haben scheint. Eine Welt, in der Schweigen und Unverständnis mehr als sonst ihre Arbeit behindern. Zumal auch Teo selbst nicht nur ein Geheimnis zu verbergen hatte ...

Goldmann

Lange habe ich die Krimis von Elizabeth George geliebt. Sie habe mich hineingezogen in ein England, das ich als das typische Krimiland empfand, seitdem ich die ersten Bücher von Agatha Christie gelesen habe. Das Setting und die Figuren von Lynley und Havers fand ich toll. Bei den Verfilmungen war ich leider etwas anderer Meinung. Hier finde ich die Verfilmungen von Jussi Adler-Olsen weitaus gelungener.

Doch irgendwann hat mich Elizabeth George verloren. Vielleicht waren es die ausführlichen Beschreibungen, zu viel Privates rund um Havers und Lynley. So ganz genau kann ich es gar nicht mehr sagen. Doch als der 21. Band in den Startlöchern stand und das Thema von Zwangsverheiratung und Beschneidung, das durch Einwanderer bis nach Europa schwappte, im Buch behandelt werden sollte, wollte ich es noch einmal probieren. Und wurde nicht enttäuscht.

Elizabeth George: Die Romane von Thomas Lynley im Überblick

Rund 800 Seiten sind kein Pappenstiel. Es ist kein Buch, das man so einfach wegliest. Alleine schon von der Thematik her nicht. Doch Elizabeth George gelingt es, das Thema inhaltlich und deutlich auf den Punkt zu bringen und mich als Leser Seite um Seite zu packen. Hier bin ich dann wieder in der „alten Zeit“ von ihr angekommen und versöhnt.

Elizabeth George „Was im Verborgenen ruht“: Mein Fazit

Lange habe ich persönlich auf einen neuen Lynley-Havers-Roman gewartet und wurde nicht enttäuscht. Elizabeth George brilliert mit ihren detailgetreuen Beschreibungen und den Figuren, die scheinbar nie älter werden. Ich freue mich auf einen 22. Band.

Elizabeth George „Was im Verborgenen ruht“ / Thomas Lynley Band 21

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer („Something To Hide“)

2022, Goldmann, ISBN-13 978-3-442-31620-5

Preis: Hardcover 26 €, E-Book 25,99 €, 796 Seiten (abweichend vom Format) – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Elizabeth George

Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität „Creative Writing“ lehrte, lebt heute in Seattle im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.

Auch interessant