1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Pferd läuft über A59 – es sprang in Panik aus seinem Anhänger

Erstellt:

Links ein Pferd, rechts die Polizei bei dem Einsatz auf der A59 (ZRW-Montage).
Das Pferd (Symbolbild) sprang aus dem Anhänger auf die Autobahn (ZRW-Montage). © imageBROKER/Alessandra Sarti/Imago & Polizei Düsseldorf

Am Dienstag lief ein Pferd über die A59 bei Düsseldorf. Das Tier war zuvor in Panik aus seinem Hänger gesprungen. Die Polizei musste eingreifen.

Düsseldorf – Ein Pferd auf der Autobahn A59 bei Düsseldorf hat am Dienstagvormittag die Polizei auf Trab gehalten. Zuvor war das Tier während der Fahrt in einem Anhänger in Panik geraten und aus dem Hänger gesprungen. Die Autobahn musste kurzzeitig gesperrt werden.

A59 bei Düsseldorf: Pferd springt aus Anhänger auf die Autobahn

Offenbar hatte die Fahrerin und Besitzerin des Pferdes bereits während der Fahrt gemerkt, dass etwas mit ihrem Tier nicht stimmte. Sie habe „geistesgegenwärtig auf dem Seitenstreifen“ angehalten, teilt die Polizei Düsseldorf mit. Das Pferd, ein Friese, sei völlig in Panik gewesen, danach aus dem Hänger gesprungen und auf die Fahrbahn gelaufen. Das sorgte für eine ganze Serie an Notrufen an die Polizei.

Pferd springt aus Anhänger auf die Autobahn – unverletzt

Die Autobahnpolizei fuhr dann auch zum Ort des Geschehens, nahe der Ausfahrt Düsseldorf-Garath auf der A59. „Vor dem Eintreffen der Streife hatte die Besitzerin das Tier bereits einfangen und es einigermaßen beruhigen können“, erklärt die Polizei weiter. Die Polizei begleitete Besitzerin und Pferd dann über einen Kilometer bis zur Ausfahrt Richrath und damit sicher von der Autobahn. Die Fahrbahn musste bei dem Einsatz kurzzeitig gesperrt werden. Am Ende also ein Happyend: „Glücklicherweise verlief in dieser hochgefährlichen Situation alles glimpflich. Weder Mensch noch Tier kamen zu Schaden“, berichtet die Polizei.

Immer wieder gibt es Polizeieinsätze wegen Tieren auf der Autobahn. Im Juli 2021 wurden sogar mal zwei ausgebüxte Esel gestoppt, die auf die A42 bei Oberhausen laufen wollten. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant