1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Nach Ende von Bolker 9 in Düsseldorf: Nun ist klar, wie es mit dem Lokal weitergeht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lydia Mayer

Leere Straßen in der Bolkerstraße in der Düsseldorfer Altstadt
Folgen der Corona-Pandemie: Blick in die menschenleere Bolkerstraße in Düsseldorf. Die Traditionskneipe „Bolker 9“ hat ihr endgültiges Aus verkündet. © Uwe Kraft/Imago Images

Nach fast 50 Jahren ist Schluss: Die Düsseldorfer Traditionskneipe „Bolker 9“ hat ihr Aus verkündet. Nun ist klar, wie es mit der Lokalität in der Bolkerstraße weitergeht.

Update vom 14.4., 13:40 Uhr: Nachdem die Düsseldorfer Traditionskneipe „Bolker 9“ Anfang der Woche verkündete, das Lokal in der Düsseldorfer Bolkerstraße nach fast 50 Jahren zu schließen, ist nun klar, wie es mit dem Gebäude weitergeht. Wie die Rheinische Post berichtet, wird das benachbarte Lokal „El Lazo“ expandieren und die Räume des ehemaligen „Bolker 9“ übernehmen.

Damit gewinnt Betriebsleiter Johanns „Juan“ Blumenberg 55 Plätze innen und 16 auf der Außenterrasse hinzu, wodurch bald mehr als 200 Plätze verfügbar sind. Der Mietvertrag der „Bolker 9“ war ausgelaufen, danach sei es laut Aussagen der Kneipenbetreiber nicht mehr möglich gewesen, diesen Vertrag zu akzeptablen Bedigungen zu verlängern. (mo)

Bolker 9 in Düsseldorf: Traditionskneipe schließt nach fast 50 Jahren

Erstmeldung vom 12.4., 18:04 Uhr: Düsseldorf – Das Ladenschild ist schon abmontiert, die Fenster sehen leer aus: Nach 49 Jahren endet die Geschichte der Traditionskneipe „Bolker 9“ in der Düsseldorfer Bolkerstraße. Auf der Facebook-Seite der Kneipe wurde das Ende verkündet: „Leider war es nicht möglich, den Pachtvertrag für die Bolker 9 zu akzeptablen Bedingungen zu verlängern, sodass diese nach beinahe 49-jähriger Geschichte dauerhaft geschlossen bleibt“, heißt es dort. Im Mai hätte die Kneipe 49. Jubiläum gefeiert.

Damit geht ein Licht in der Düsseldorfer Altstadt, auch als „längste Theke der Welt“ bezeichnet, für immer aus. Auch der Telefonanschluss der Kneipe ist bereits abgemeldet. Wer anrufen möchte, bekommt nur noch ein „Die gewählte Nummer ist nicht vergeben“ zu hören. Inwiefern die Corona-Pandemie einen Anteil am Aus der Kneipe hat, ist aktuell nicht klar.

Das Hotel- und Gastgewerbe ist seit Monaten geschlossen, Perspektiven für eine Öffnung gibt es nach wie vor nicht. Hoteliers und Gastronomen in NRW haben Bund und Ländern eine gescheiterte Corona-Politik vorgeworfen und Öffnungen von Hotels und Gastronomiebetrieben für Geimpfte, Genesene und Geteste gefordert.

Auch eine andere Ankündigung von Schließungen hat vor wenigen Tagen für Aufsehen gesorgt. Media Markt und Saturn wollen 13 Filialien schließen, 1.000 Arbeitsplätze gehen dadurch verloren. Betroffen von den Schließungen ist auch der Saturn in Siegburg.

Kult-Kneipe Bolker 9 in Düsseldorf schließt für immer: Gäste sind fassungslos und traurig

Die Schließung der Düsseldorfer Kneipe „Bolker 9“ hinterlässt bei den regelmäßigen Gästen viel Traurigkeit und Fassungslosigkeit. „Dort habe ich viele schöne Stunden in zwei Jahrzehnten verbracht. Hatte mich so auf die Öffnung gefreut“, schreibt eine Nutzerin. Ein anderer Nutzer schreibt, dass drei Generationen der Familie, sich in der Bolker 9 auf ein Bierchen getroffen haben. „Leider schafft es die 4. Generation nicht mehr“, schreibt der Kommentator weiter.

Zudem berichten einige Kommentatoren, dass die Kult-Kneipe einen ganz entscheidenden Beitrag zu ihrem Leben geleistet hat: „Ich habe dort meine Liebe getroffen und wir durften unsere Hochzeit in der Bolker 9 feiern“, schreibt eine Userin.

Kult-Kneipe „Bolker 9“ in Düsseldorfer Altstadt schließt für immer: im Mai wäre 49- Jubiläum gewesen

Das Haus, in dem die „Bolker 9“ fast 50 Jahre residierte, wurde 1638 errichtet und war ab 1654 unter dem Namen „Zum goldenen Engel“ bekannt. Als eines der wenigen Häuser in der Altstadt wurde das Gebäude im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört. Heute steht es unter Denkmalschutz. Eröffnet wurde die Bolker 9 im Mai 1972. (lys)

 

Auch interessant