1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Bundestagswahl 2021: Wie stimmt Düsseldorf ab? Wann gibt es Ergebnisse?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lea Creutzfeldt

Wahlzette in Wahlurne werfen zur Bundestagswahl 2017
Bei der Wahl zum Bundestag hat man eine Erst- und eine Zweitstimme. (Symbolbild) © STPP/Imago

Bundestagswahl 2021 in Düsseldorf: Wann wird gewählt, wann gibt es die ersten Prognosen und Ergebnisse? Alle Informationen im Überblick.

Düsseldorf – Alle vier Jahre wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Geben die Bürger ihre Stimme ab, bestimmen sie so indirekt auch, wer Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin wird. Den 26. September sollten sich daher die Bewohner von Düsseldorf rot im Kalender markieren – und entweder direkt am Sonntag oder aber im Vorfeld per Briefwahl zu wählen. Wir sammeln alle Informationen im Überblick: Wie wählen die Wahlkreise von Düsseldorf, wann gibt es erste Ergebnisse, Prognosen und Hochrechnungen für Düsseldorf?

Bundestagswahl 2021: Wann wird in Düsseldorf gewählt?

Die Bundestagswahl findet alle vier Jahre statt. Die letzte Wahl hat am 24. September 2017 stattgefunden. Die nächste Wahl findet frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach dem Beginn der laufenden Wahlperiode statt. Für 2021 wurde als Datum der Abstimmung Sonntag, der 26. September 2021, festgelegt.

Bundestagswahl 2021: Welche Wahlkreise gibt es in Düsseldorf?

Welche Kandidaten zur Auswahl stehen, hängt vom Wohnort und somit vom Wahlkreis ab, in dem man gemeldet ist. Düsseldorf ist dabei in zwei Wahlkreise aufgeteilt.

Bundestagswahl 2021 Wahlkreis 106 (Düsseldorf I)

Bundestagswahl 2021 Wahlkreis 107 (Düsseldorf II)

Bundestagswahl 2021: Wann gibt es die ersten Ergebnisse für Düsseldorf?

Nach Schließung der Wahllokale am 26. September geht der Blick dann gespannt auf die ersten Prognosen. Welche Partei erhält wie viel Prozent der Stimmen? Welche Kandidaten schaffen den Einzug in den Bundestag? Ab 18 Uhr gibt es die ersten Prognosen. Diese basieren auf repräsentativen Befragungen nach der Wahl. Gleichzeitig werden die Stimmen in den Wahllokalen ausgezählt.

Auf Basis dieser Auszählungen von Erst- und Zweitstimme werden Hochrechnungen erstellt. Die ersten Hochrechnungen waren bei vergangenen Wahlen meist gegen 18:15 Uhr verfügbar.

Dabei werden folgende Zahlen ausgewertet:

Die Hochrechnungen werden mit der steigenden Zahl der Einzelergebnisse immer präziser. Die Hochrechnungen sind allerdings nur Prognosen und noch keine amtlichen Ergebnisse.

Sobald ein Wahlbezirk ausgezählt ist, können die Landeswahlleiter die Ergebnisse an den Bundeswahlleiter melden. Dieser gibt dann ein vorläufiges Endergebnis bekannt. Wann das passiert, ist nicht festgelegt. Das vorläufige Endergebnis kann bereits in der Nacht nach der Wahl oder am nächsten Morgen vorliegen.

In den darauf folgenden Tagen werden dann die Niederschriften und eventuelle Unregelmäßigkeiten noch einmal überprüft. Im Anschluss wird dann das amtliche Endergebnis festgestellt. Dieses Ergebnis kann, wenn meist auch nur geringfügig, von dem am Wahlabend veröffentlichten vorläufigen Ergebnis abweichen. Bis das amtliche Endergebnis der Bundestagswahl 2021 vorliegt, kann es einige Tage dauern.

Bundestagswahl in Düsseldorf am 26. September: Was wird gewählt?

Das Ziel der Wahl ist es, einen neuen Bundestag zu wählen. Der Bundestag sollte das Volk gut vertreten, da er maßgeblich an Gesetzesgebungen in Deutschland beteiligt und daher enorm wichtig ist. Außerdem wählen die Mitglieder des neuen Bundestags Bundeskanzler oder die neue Bundeskanzlerin. Der Bundestag besteht aus Abgeordneten des deutschen Volkes, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für vier Jahre gewählt werden.

Bei der Wahl hat jeder Wähler und jede Wählerin zwei Stimmen. Mit der Erststimme wird ein Politiker als Wahlkreisabgeordneter über die Direktwahl gewählt. Die Erststimme befindet sich auf der linken Seite des Stimmzettels. Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte zu finden ist, wählt man die Landesliste einer Partei. Hierbei muss die Partei des gewählten Wahlkreisabgeordneten nicht mit der Partei der Zweitstimmenwahl übereinstimmen.

Bundestagswahl Düsseldorf: Das sind die Ergebnisse der vergangenen Bundestagswahl 2017

Bei der Bundestagswahl 2017 gewann im Wahlkreis Düsseldorf I Thomas Jarzombek (CDU) das Direktmandat mit 40,4 Prozent der Erststimmen. Auch im Wahlkreis Düsseldorf II machte die CDU das Rennen. Hier gewann Syliva Pantel mit 33,8 Prozent.

Auch bei den Zweitstimmen lag die CDU in beiden Wahlkreisen auf Platz eins. 2017 haben im Wahlkreis Düsseldorf I 78,3 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Im Wahlkreis Düsseldorf II waren es 74,3 Prozent. (lc) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Düsseldorf passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant