1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Coronavirus: Bislang 603 Omikron-Fälle in Düsseldorf gemeldet

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Leichter Nebel hängt zwischen der Oberkasseler Brücke und der Rheinkniebrücke.
Die Omikron-Fälle steigen weiter an. (Symbolbild) © Marcel Kusch/dpa

Immer mehr Menschen infizieren sich mit der neuen Corona-Variante Omikron. In Düsseldorf wurden bislang schon 603 Fälle bestätigt.

Düsseldorf – In ganz Deutschland breitet sich die Omikron-Variante weiter aus – auch in Düsseldorf gibt es bereits mehrere bestätigte Fälle. Wie die Stadt mitteilt, wurden bis zum Freitag, 31. Dezember 2021, bislang 603 Menschen in Düsseldorf positiv auf die Corona-Variante Omikron getestet. „. Alle Infizierten und die engen Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne und werden regelmäßig getestet“, so die Stadt weiter.

Bislang 603 bestätigte Omikron-Fälle in Düsseldorf – die Corona-Lage am 31. Dezember 2021 im Überblick

 Düsseldorf: Bislang 603 Omikron-Fälle gemeldet – Lauterbach hält vierte Impfung für notwendig

In Köln wurden bislang 467 Omikron-Fälle nachgewiesen (Stand: 30. Dezember 2021). In ganz NRW wurden sogar 5.700 Infektionen mit der neuen Corona-Variante gemeldet (Stand: 30. Dezember 2021). Bundes-Gesundheitsminister Karl Lauterbach hatte zuletzt erklärt, für die erste Januarwoche eine echte Omikron-Welle zu erwarten. Zudem gehe er davon aus, dass es mit den derzeit forcierten Booster-Impfungen nicht getan sein wird. „Ich persönlich würde von einer vierten Impfung ausgehen“, sagte er. Dies sei aber noch nicht wissenschaftlich bestätigt.

„Was wir sicher wissen, ist, dass wir eine Booster-Impfung benötigen.“ Mit den Auffrischungsimpfungen könne man „70 bis 80 Prozent der symptomatischen Krankheitsfälle verhindern“, so Lauterbach in der WDR-Sendung „Morgenmagazin“. „Später im Laufe des Jahres“ sei vermutlich eine vierte Impfung notwendig, die speziell auf die Omikron-Variante abgestimmt sei. (nb)Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Der Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant