1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Selfie bei Tempo 305 auf A3, Vollgas im Tunnel: Raser nach Razzia vor Gericht

Erstellt:

Von: Simon Stock

Ein Raser-Trio aus NRW lieferte sich Autorennen im A46-Tunnel, einer von ihnen prahlte per Video mit Tempo 305 auf der A3. Jetzt vergeht ihnen das Lachen.

Düsseldorf/NRW - Mit Tempo 305 über die A3 und Vollgas im Tunnel: Drei junge Männer lieferten sich mit ihren PS-Monstern auf den Autobahnen von Nordrhein-Westfalen Straßenrennen. Einer filmte sich dabei sogar selbst. „Fast & Furious“ im echten Leben. Doch jetzt hat der Spaß ein Ende, schreibt wa.de.

AutobahnA3
Länge769 km
Gebaut27. September 1933

A46: Raser-Trio liefert sich Straßenrennen in Düsseldorf

Dass die Tage des Geschwindigkeitsrausches bald enden würden, ahnten die drei Männer nicht, als sie im März 2021 auf der A46 mit bis zu 176 Sachen durch den Düsseldorfer Tunnel unter dem Unigelände rasten - Limit dort: 80 km/h. Die Fahrer eines Audi R8, eines Mercedes AMG und eines BMW M3 überholten sich auf den drei Spuren gegenseitig, gefährdeten sich und andere mit waghalsigen und rücksichtslosen Manövern. Ein Zeuge meldete das Raser-Trio. Überwachungskameras lieferten Bilder von der Irrsinnsaktion.

Das Rennen in Düsseldorf war der Start der Ermittlungen. Die Verdächtigen im Alter von 22 und 23 Jahren aus Solingen, Wesseling und Krefeld prahlten in den sozialen Medien mit ihrer Raserei. Sie kommentierten ihre Aktionen laut Rheinische Post als „asozial“, „geil“ und mit „Wiederholungsbedarf“. Der AMG-Fahrer veröffentlichte zudem Aufnahmen von seinem Temporausch auf der A3 bei Leverkusen. Er filmte sich laut Polizei Düsseldorf bei Tempo 305 am Steuer selbst, erlaubt sind auf diesem Autobahn-Abschnitt 120.

Auch ein tschechischer Millionär hatte 2021 mit einem Raser-Video - 417 km/h im Bugatti Chiron auf der A2 - für Aufsehen gesorgt und die Staatsanwaltschaft zu einer erstaunlichen Reaktion veranlasst. Anders als der Tscheche bekamen die drei Raser jedoch Besuch von der Polizei.

A3: AMG-Fahrer filmt sich bei Tempo 305 selbst

Bei einer Razzia beschlagnahmten die Düsseldorfer Ermittler nicht nur umfangreiches Beweismaterial, sondern beschlagnahmten auch den Audi R8 und den Mercedes AMG. Der BMW war nicht mehr da - verkauft. Die Führerscheine wurden eingezogen.

Raser auf der A46
Großspurig auf drei Spuren: Eine Überwachungskamera hielt dieses Bild von drei Rasern auf der A46 fest. © Polizei Düsseldorf

Zwei der drei Männer haben gegen die schriftlich verhängten Strafbefehle Einspruch eingelegt. Ihre Fälle werden vor dem Amtsgericht Düsseldorf verhandelt. Dem Mercedes-Fahrer drohen 6.000 Euro Strafe, eine Führerscheinsperre von zwei Jahren und der Verlust seinen getunten Mercedes. Für den Fahrer des BMW M3 geht es ebenfalls um 6.000 Euro und eine Sperre von 18 Monaten.

Nur einer aus dem Raser-Trio zeigte sich bislang einsichtig: Der Audi-Pilot hat seine Strafe für zwei Nachtrennen über die A46 (2.700 Euro, ein Jahr Führerscheinsperre) inzwischen akzeptiert.

Dumm gelaufen: Zwei Raser sind bei einem illegalen Rennen in Hagen nebeneinander in eine Polizei-Kontrolle geheizt. Fast hätte es ein fatales Ende genommen.

Auch interessant