1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Küche in Mehrfamilienhaus brennt – Polizei ermittelt Brandursache

Erstellt: Aktualisiert:

Feuerwehrkräfte versuchen mithilfe einer Feuerwehrleiter einen Brand in einem Mehrfamilienhaus zu löschen.
In einem Mehrfamilienhaus geriet eine Küche in Brand (Symbolbild) © David Young/dpa

In Düsseldorf Bilk geriet eine Küche in einem Mehrfamilienhaus in Brand. Giftiger Rauch zog bis ins Treppenhaus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Düsseldorf – Die Feuerwehr Düsseldorf löschte Sonntag, 19. September, eine brennende Küche in Bilk und befreite im Anschluss das Mehrfamilienhaus vom giftigen Brandrauch. Der Mieter blieb unverletzt und kam für die Nacht bei Freunden unter. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Düsseldorf: Küche in Mehrfamilienhaus brennt – giftiger Rauch im Treppenhaus

Vor dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte konnte sich der Mieter des brennenden Hauses bereits selbstständig in Sicherheit bringen. Die Löscharbeiten waren beim Einsatz alles andere als leicht. Unter anderem wurde ein sogenannter Rauchvorhang eingesetzt, um den giftigen Rauch einzudämmen.

Zeitgleich zu den Löscharbeiten kontrollierten weitere Feuerwehrleute die anderen Wohnungen sowie den Treppenraum des Mehrfamilienhauses auf eine Ausbreitung des giftigen Brandrauches. Im Treppenraum und in einer Wohnung im vierten Obergeschoss hatten sich leichte Rauchschwaden angesammelt, die die Feuerwehrleute mittels eines Hochleistungslüfters aus der Wohnung entfernten. Für die Menge im Treppenraum wurde der festinstallierte Rauch- und Wärmeabzug im Dachbereich des Hauses geöffnet.

Düsseldorf: Küche in Mehrfamilienhaus brennt –Brandursache unklar

Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich in einer ersten Schätzung auf rund 15.000 Euro. Der Einsatz für die rund 20 Einsatzkräfte war nach etwa einer Stunde beendet. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant