1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Corona-Ausbruch in Düsseldorfer Kita – mindestens 14 Fälle bestätigt

Erstellt:

Jacken und Taschen hängen in einer Kita.
In der betroffenen Düsseldorfer Kita wurde wegen des Corona-Ausbruchs eine Gruppe geschlossen (Symbolbild). © David Inderlied/Kirchner-Media/Imago

In der Kita „Grashüpfer“ in Düsseldorf hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Die Stadt hat 14 positive Fälle in der Kindertagesstätte in Bilk bestätigt.

Düsseldorf – In Düsseldorf gibt es einen größeren Corona-Ausbruch in einer Kindertagesstätte. Bislang wurden insgesamt 14 Fälle bestätigt. Eine Gruppe der Kita im Stadtteil Bilk wurde geschlossen.

Düsseldorf: Corona-Ausbruch in Kita „Grashüpfer“

Wie eine Sprecherin der Stadt Düsseldorf mitteilt, handelt es sich bei der betroffenen Einrichtung um die Kita „Grashüpfer“ in Bilk. „In der Kita wurden aktuell elf positiv getestete Kinder sowie drei Fälle unter Beschäftigten gemeldet“, erklärt die Stadtsprecherin. Der erste positive Fall sei demnach am 16. Januar aufgetreten. Die betroffene Gruppe in der Kita wurde geschlossen. Alle Infizierten befinden sich in Quarantäne. „Weitere Testungen werden durchgeführt“, betont die Sprecherin.

Corona in Düsseldorf: Inzidenz sinkt seit Tagen

Die 7-Tage-Inzidenz in Düsseldorf beträgt am 19. Januar 427,9 (Quelle: RKI). Damit gehört die Landeshauptstadt aktuell zu den zehn Städten und Kreisen mit der niedrigsten Inzidenz in NRW. Der Wert sinkt in Düsseldorf seit mehreren Tagen. Noch am 12. Januar lag die Inzidenz dort bei knapp über 700. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant