1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Corona-Impfung in Düsseldorf: Wo gibt es die Omikron-Impfung? Wer bekommt sie?

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Ein Mann bekommt seine erste Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer verabreicht.
In der städtischen Impfstelle in Düsseldorf wird bereits der an die Omikron-Variante BA.1 angepasste Impfstoff verabreicht. (Symbolbild). © Frank Rumpenhorst/dpa

Corona-Impfung: Im Herbst mit dem neuen Booster den Impfschutz auffrischen – das geht auch in Düsseldorf. Wo gibt es die Omikron-Impfung in Düsseldorf?

Düsseldorf – Noch vor dem Winter kann die Corona-Impfung mit dem neuen Omikron-Booster aufgefrischt werden – das ist nicht nur in Köln und Bonn, sondern auch in Düsseldorf möglich. Doch wo und wann wird der Impfstoff verimpft, der auf die Omikron-Variante BA.1. angepasst ist? Und wer wird bei der Impfung bevorzugt?

Vierte Corona-Impfung in Düsseldorf: Wo kann man sich impfen lassen?

Vierte Corona-Impfung Düsseldorf: Wo gibt es den Omikron-Booster?

Der an Omikron angepasste Impfstoff ist in reduzierter Menge am 9. September, in Düsseldorf eingetroffen, erklärte die Stadt. Geimpft wird in der städtischen Impfstelle am Bertha-von-Suttner-Platz. „Aktuell sind die der Variante BA.1 angepassten Impfstoffe von Biontech und Moderna vorrätig. Voraussichtlich ab dem 30. September werden auch die an die jüngeren Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Impfstoffe verfügbar sein“, so die Stadt weiter.

Aktuell ist der an die Omikron Variante BA.1 angepasste Impfstoff hier erhältlich:

Corona-Imfpung in Düsseldorf: Diese Impfstoffe stehen in der Impfstelle zur Auswahl

„Die neuen Impfstoffe sind aktuell einzig für Auffrischungsimpfungen vorgesehen“, erklärt die Stadt. Insgesamt gibt es derzeit Impfstoffe von folgenden Herstellern:

Corona-Impfung Düsseldorf: Neuer Omikron-Impfstoff – wer wird bei der Impfung bevorzugt?

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt den neuen Omikron-Impfstoff aktuell unter anderem für Personen ab 60 und Menschen mit Immundefizit. Ein Überblick, wer bei der Impfung bevorzugt wird:

Zu beachten ist, dass der Abstand zur dritten Impfung mindestens sechs Monate betragen sollte. In Ausnahmefällen kann der Abstand auch auf vier Monate herabgesetzt werden.

Omikron-Booster: Neuer Impfstoff könnte Vorteil gegen aktuellen Subtyp BA.5 bringen

Am 1. September hatte die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) grünes Licht für die beiden Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna gegeben, die an den Subtyp BA.1 der Omikron-Variante des Coronavirus angepasst sind. Einen Tag später ließ die EU-Kommission die Vakzine zu. In Deutschland spielt BA.1. zwar inzwischen keine große Rolle mehr, dennoch gehen Experten davon aus, dass die neuen Impfstoffe auch einen Vorteil gegen den derzeit dominierenden Subtyp BA.5 haben könnten.

Coronavirus Düsseldorf: Wann gibt es den auf die Omikron-Variante BA.5 angepassten Impfstoff?

Schon bald soll es dann auch den BA.5 Omikron-Impfstoff geben. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sagte dazu: „Wir werden wahrscheinlich in der nächsten Woche bereits den Impfstoff zur Verfügung stellen.“

Erste Impfdosen sollen ab 19. oder 20. September an den Pharma-Großhandel geliefert werden, heißt es in einem Brief Lauterbachs an alle Leistungserbringer der Impfkampagne. Geplant ist, dass Deutschland bis zum 3. Oktober zunächst rund 19 Millionen Dosen erhalten soll.

Coronavirus Düsseldorf: Infos zur vierten Impfung in Köln und Bonn

Auch in anderen NRW-Städten wird die vierte Impfung mit dem angepassten Omikron-Impfstoff BA.1 bereits angeboten – so zum Beispiel auch in Köln und in Bonn. Alle Infos dazu im Überblick:

(nb mit dpa) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant