1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: E-Zigarette explodiert in Hosentasche – Mann (25) erleidet schwere Verletzungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Rettungskräfte bringen eine verletzte Person zu einem Rettungshubschrauber, der in der Nähe einer Bushaltestelle auf der Straße steht.
Ein Mann hat sich in Düsseldorf durch eine explodierte E-Zigarette schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen (Symbolbild). © David Young/dpa

Ein 25-jähriger Mann ist am Mittwoch, dem 27. Januar, per Hubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Er hatte sich durch eine E-Zigarette schwere Brandverletzungen zugezogen.

Düsseldorf – Eine E-Zigarette hat am Mittwoch, dem 27. Januar, zu einer schweren Brandverletzung geführt. Ein Mann wurde von einem Hubschrauber eine Spezialklinik geflogen.

Düsseldorf: E-Zigarette explodiert – Mann kommt mit Brandverletzungen in Klinik

Wie die Feuerwehr Düsseldorf berichtet, war gegen 10:30 eine E-Zigarette in der Hosentasche eines 25-jährigen Mannes explodiert. Das Unglück ereignete sich in der Erkrather Straße in Lierenfeld bei Düsseldorf. Ein Hubschrauber brachte den Mann daraufhin in eine Spezialklinik in Köln. Lebensgefahr bestand jedoch zum Glück nicht. Wie es zu dem Unglück in Düsseldorf kommen konnte, ist laut Mitteilung unklar. Im Gegensatz zu klassischen Zigaretten wird in E-Zigaretten kein Tabak verbrannt, sondern mit Hilfe eines Akkus eine Flüssigkeit verdampft.

Explodierende E-Zigaretten: Wie gefährlich sind die Geräte wirklich?

Tatsächlich kommt es immer wieder vor, dass E-Zigaretten explodieren. Nach einem Bericht der Katastrophenschutzbehörde FEMA (Federal Emergency Management Agency) kommt es am häufigsten vor, dass die Geräte beim Aufladen der Akkus explodieren. Der Hauptgrund sei demnach die Verwendung eines falschen Ladegeräts. Ebenso kann es sein, dass durch Manipulation der Heizspirale ein Kurzschluss verursacht wird. Explosionen kommen aber auch bei unzureichend gesicherten Billig-E-Zigaretten vor, die zum Beispiel nicht über Akkus mit Überladungs. oder Tiefenentladungsschutz verfügen.

Brandverletzungen: In Köln wurde ein Obdachloser im Schlaf angezündet

Auch in Köln erlitt ein Mann kürzlich schwere Brandverletzungen. Die Tat schockierte die ganze Stadt, da ein Obdachloser am Chlodwigplatz im Schlaf angezündet worden war. (nb mit dpa)

Auch interessant