1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Feuerwehr muss Autotür entfernen, um Mann (35) zu retten

Erstellt:

Ein Feuerwehrmann mit Helm bei einem Einsatz.
Die Feuerwehr Düsseldorf reagierte bei einem Unfall am 19. Januar ohne zu zögern (Symbolbild). © Martin Dziadek / Die Videomanufaktur / Imago

In Düsseldorf ist es am Mittwochabend (19. Januar) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die beteiligten Personen kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Düsseldorf ‒ Das ist ja nochmal gut gegangen: Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf befreiten am frühen Mittwochabend (19. Januar) einen Fahrer aus einem Unfallwagen und transportierten den 35-jährigen Mann nach einer ersten medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die am Unfall beteiligte Fahrerin des zweiten Fahrzeuges wurde ebenfalls leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert.

Düsseldorf: Verkehrsunfall im Bereich Klever Straße/Fischerstraße ‒ Feuerwehr handelt sofort

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Düsseldorf zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Klever Straße Ecke Fischerstraße gerufen. Als die ersten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes nur wenige Minuten später an der Unfallstelle eintrafen, ergab sich folgendes Bild: Im Kreuzungsbereich kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein 35-jähriger Fahrer klagte über starke Schmerzen im Rückenbereich, sodass für eine patientenschonende Rettung die Fahrertür sowie die B-Säule des Fahrzeuges entfernt werden musste.

35-jähriger Mann muss nach Unfall in Düsseldorf ins Krankenhaus

Die hinzugezogenen Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten zügig mit hydraulischem Rettungsgerät die betreffenden Teile des Fahrzeuges entfernen. Dadurch konnte die Feuerwehrleute den 35-Jährigen mittels Rettungskorsett aus dem Fahrzeug befreien und zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus transportieren. Die Fahrerin des zweiten Fahrzeuges erlitt leichte Verletzungen. Vorsorglich wurde sie ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert. Die Unfallursache wird aktuell durch die Polizei ermittelt. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant