1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Säure-Unfall in Düsseldorf: Frau (29) in Spezialklinik gebracht

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Ein Rettungswagen bei einer Fahrt.
In Düsseldorf hat sich eine Frau mit Säure verletzt. (Symbolbild) © Gottfried Czepluch/Imago

In Düsseldorf hat sich eine Frau (29) am Montag mit Säure verletzt. Die Flüssigkeit lief aus einem undichten Kanister aus. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Düsseldorf – Am Montag, 3. Januar 2022, ist eine 29-jährige Frau in Düsseldorf bei der Abgabe von zwei 20 Liter Kanistern mit Säure verletzt worden. Die Frau wollte die Kanister im Rahmen einer Hausentrümpelung entsorgen und zu einem Schadstoffsammelfahrzeug bringen. Einer der Kanister war jedoch undicht und die Säure lief der Frau über die Hände, berichtet die Feuerwehr.

Säure-Unfall in Düsseldorf: Frau (29) in Spezialklinik eingeliefert – Feuerwehr mit Großaufgebot vor Ort

Weil aufgrund der Schilderung des Notfalls nicht ausgeschlossen werden konnte, dass Gefahrenstoff ausgetreten war, rückten Feuerwehr und Rettungskräfte mit einem Großaufgebot an. Die verletzte Frau wurde sogleich mit einer neutralisierenden Flüssigkeit behandelt und anschließend in eine Spezialklinik nach Duisburg gebracht.

„Der Einsatzleiter ließ die Einsatzstelle weiträumig absperren und entsendete zur weiteren Erkundung und Bergung des undichten Kanisters Trupps unter Chemikalienschutzanzug“, so die Feuerwehr weiter. Einsatzkräfte bargen die beiden Kanister und die betroffenen verunreinigten Gegenstände aus dem Auto der Frau. Eine Fachfirma entsorgte diese anschließend. Der Platz, auf dem die Säure ausgetreten war, musste anschließend umfangreich gereinigt. Nach rund vier Stunden kehrten die letzten der rund 70 Einsatzkräfte zu ihren Wachen zurück. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant