1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Herz-Ampeln in Düsseldorf aufgetaucht – doch wenn es nach der Stadt geht, sind sie bald wieder weg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Eine Ampel zeigt ein rotes Herz.
Die herzige Ampel findet man in der isländischen Stadt Akureyri. Ähnliche Exemplare sind in Düsseldorf aufgetaucht. (Symbolbild) © imageBROKER/OlafxKrüger

Wer auch immer das war, sie haben mit ihrer Aktion viele Düsseldorfer zum Lächeln gebracht. Unbekannte haben in Wersten einige Ampeln umgestaltet.

Düsseldorf – Seit einigen Tagen werden im Düsseldorfer Stadtteil Wersten wartende Autofahrer von roten Herzen zum Stehenbleiben aufgefordert. Unbekannte hatten die Lichtzeichen an einigen Stellen, unter anderem am Werstener Kreuz, so modifiziert, dass anstatt des normalen runden Rotlichts nun rote Herzen leuchten.

In den sozialen Netzwerken, allen voran auf Facebook, kommt die Aktion richtig gut an. Ein Großteil der User findet die Idee super, einige wünschen sich sogar noch viel mehr davon. Dazu wird aber wahrscheinlich nicht kommen. Wie einige der Nutzer schon richtig erkannt haben, ist die Idee zwar schön, jedoch bedeuten die unerlaubt modifizierten Ampeln auch einen Eingriff in den Straßenverkehr.

Düsseldorf: Herz-Ampeln in Wersten beliebt – was passiert mit den Lichtzeichen?

Sicherlich würden einige diese besonderen Ampeln gerne behalten. Die Stadt Düsseldorf selbst ist nicht Urheber der Aktion. Ein Stadtsprecher erklärte auf Anfrage von 24RHEIN: „Insgesamt ist die Darstellung eines Herzens aus nicht-verkehrlicher Sicht eine nette Idee, jedoch hat die Fachbehörde sicherzustellen, dass die Signalisierung eindeutig ist und auch als solche erkannt wird“. Aus diesem Grund würden in der Verkehrstechnik einheitliche Symbole angestrebt. Der Einsatz nicht regelkonformer Sinnbilder sei in diesem Zusammenhang auch eine Haftungsfrage

Für den Betrieb von Ampeln gibt es rechtlich geltende Regelwerke, welche Sinnbilder auf den Lichtzeichen eingesetzt werden sollen. „Es geht dabei um die eindeutige Darstellung von Verkehrszeichen, sowie die Sichtbarkeit durch eine ausreichende Leuchtkraft des Signals“. Das heißt im Klartext: Die Herzen werden bald verschwinden. Die Signalbaufirmen seien mit der Beseitigung beauftragt, so der Sprecher. Wer hinter den Herz-Ampeln steckt, weiß die Stadt noch nicht. Weitere umgestaltete Ampeln im Düsseldorfer Stadtgebiet seien darüber hinaus nicht bekannt.

Düsseldorf: Herz-Ampeln in Wersten sind nicht die einzigen kuriosen Lichtzeichen

Eine ähnliche Aktion ist unter Reisebloggern sehr bekannt. In der isländischen Stadt Akureyri gibt es ebenfalls Herz-Ampeln. Anders aussehende Ampelmännchen gibt es auch in ganz Deutschland. Am bekanntesten sind natürlich die DDR-Ampelmännchen, die zum Beispiel in Berlin das Zeichen geben. Kurios: In der nordrhein-westfälischen Stadt Hückeswagen im Oberbergischen Kreis sind die Ost-Ampelmännchen seit 2010 flächendeckend vertreten, weil der Bürgermeister eine Wette gewonnen hatte. In Duisburg erinnern mancherorts Ampelmännchen mit Grubenlicht an die Bergbautradition des Ruhrgebiets.

Viele veränderte Lichtzeichen sind auch nur vorübergehend angelegt. So zum Beispiel in Essen anlässlich der großen Reitsportmesse Equitana, als Pferde manche Ampeln zierten. In Köln wurden zum Christopher Street Day (CSD) 2019 gleichgeschlechtliche Ampelpaare rund um den Heumarkt installiert. Was aus den herzigen Ampeln in Düsseldorf passiert, bleibt abzuwarten. (sk)

Auch interessant