1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Premiere in Düsseldorf: Internationales Stadionfest darf stattfinden – ohne Zuschauer, dafür im Livestream

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Abenteuerlustig war sie schon immer: Malaika Mihambo.
Spitzensportlerin Malaika Mihambo startete vergangenes Jahr in Berlin. Die Startlisten für Düsseldorf sind noch nicht bekannt. © Soeren Stache/dpa

Grünes Licht für Großveranstaltung: Das ISTAF darf ohne Zuschauer in Düsseldorf ausgetragen werden. Die Leichtathletikveranstaltung feiert in der Landeshauptstadt Premiere.

Düsseldorf – Zum ersten Mal soll das Internationale Stadionfest (ISTAF) in diesem Jahr in der Landeshauptstadt stattfinden. Die traditionsreiche Leichtathletikveranstaltung ist normalerweise in Berlin beheimatet. 2021 war das Stadionfest, als Nachfolger des PSD Bank Meetings, als Großveranstaltung mit über 10.000 Zuschauern im ISS Dome geplant. Daraus wird in dieser Form zwar nichts, die Wettkämpfe finden aber trotzdem statt. Zuschauer können per Livestream zuschauen.

Am 31. Januar 2021 feiert des ISTAF in Düsseldorf Premiere. Die detaillierten Hygienekonzepte für die Veranstaltung im Düsseldorfer ISS Dome und auch die in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin am 5. Februar, wurden genehmigt, teilte der Veranstalter Top Sportmarketing am Dienstag mit.

ISTAF in Düsseldorf: Strenges Hygienekonzept lässt keine Zuschauer zu

Das Hygienekonzept ist streng. Denn: „Die Gesundheit aller hat absolute Priorität. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und sehr froh, dass wir mit großer Unterstützung der Politik und der zuständigen Verwaltungen in Berlin und Düsseldorf sowie dank unserer Partner auch in dieser herausfordernden Zeit die Meetings veranstalten können“, sagte Turnier-Direktor Martin Seeber. Man wolle mit den Veranstaltungen „ein Zeichen für die Leichtathletik setzen.“

Das Konzept sieht unter anderem vor, dass keine Zuschauer im ISS Dome und nur „ein Minimum der für den Sportbetrieb erforderlichen Personen“ vor Ort dabei sein dürfen. Alle Beteiligten müssen sich zudem vor dem Betreten der Hallen einem Corona-Schnelltest unterziehen. Die Athleten selbst dürfen nur mit einem negativen Corona-Testergebnis anreisen, das nicht älter als 48 Stunden ist.

ISTAF in Düsseldorf: Das sportliche Programm und wo es zu sehen ist

In Düsseldorf stehen sechs Wettbewerbe an. Die Männer und Frauen sprinten sowohl über 60 Meter als auch über 60 Meter Hürden. Zudem gibt es eine Konkurrenz im Weitsprung der Frauen sowie im Stabhochsprung der Männer.

Zwar dürfen in Düsseldorf und Berlin keine Zuschauer in die Hallen, verzichten müssen Sportfans auf das Stadionfest aber nicht. Wie der Veranstalter mitteilte, werden ARD (Düsseldorf) und ZDF (Berlin) einen Livestream anbieten, eine Zusammenfassung folgt dann einen Tag später im jeweiligen Wintersportprogramm.

Das ISTAF Berlin gibt es bereits seit 1921, die Indoor-Version findet als Ableger seit 2014 in der Mercedes-Benz-Arena in Berlin statt, in diesem Jahr kommt Düsseldorf als Veranstaltungsort hinzu. Die Wettkämpfe gehören zur World Athletics Continental Tour. (sk mit dpa)

Hier erfahren Sie die aktuellen Entwicklungen Coronavirus Düsseldorf.

Auch interessant