1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Krankentransport prallt mit Straßenbahn zusammen – Mann stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Rettungswagen der Düsseldorfer Feuerwehr am HBF.
Der Fahrer des Krankentransports hatte die Bahn wohl übersehen. (Symbolbild) © C.Hardt/Imago

In Düsseldorf ist ein 73-jähriger Mann nach einer schweren Kollision gestorben. Der Fahrer des Krankentransporter hatte beim Abbiegen eine Stranbahn übersehen.

Düsseldorf – Nach der Kollision eines Krankentransporters mit einer Straßenbahn am Fürstenwall in Düsseldorf ist der Patient (73) auf dem Rücksitz des Wagens im Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Fahrer des Krankentransports abbiegen. Er übersah dabei offenbar die Straßenbahn.

Düsseldorf: Krankentransport übersah Straßenbahn

Der 42-jähriger Mann war mit einem VW Caddy auf dem Fürstenwall unterwegs. In Höhe der Kreuzung Fürstenplatz/Helmholtzstraße wollte er nach links auf die Helmholtzstraße abbiegen. Doch die ankommenden Straßenbahn der Linie 707 hatte er dabei nicht gesehen und es kam zum Zusammenprall. Das Auto schleuderte zehn Meter über die Straße, wobei sich der 73-jährige Patient auf dem Rücksitz schwer verletzte. Es kam sofort ins Krankenhaus, verstarb aber wenig Später.

In vielen Städten kommt es regelmäßig zu Unfällen zwischen Straßenbahnen und anderen Verkehrsteilnehmern. Ende April war ein Taxifahrer in Düsseldorf nach einer Kollision verstorben. Eine Autofahrerin in Duisburg hatte dagegen etwas mehr Glück und überlebte ihren Zusammenprall mit der Bahn. (os mit dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant