1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mann hängt für Stunden in 23 Metern Höhe fest – nur die Feuerwehr konnte helfen

Erstellt:

Von: Lydia Mayer

Fahrzeug der Feuerwehr Düsseldorf mit Drehleiter steht auf der Straße
Eine Drehleiter der Feuerwehr Düsseldorf musste einen Fassadenarbeiter aus luftiger Höhe retten. © Feuerwehr Düsseldorf

In Düsseldorf hat ein Fassadenarbeiter fünf Stunden auf seiner Arbeitsbühne in luftiger Höhe festgesteckt. Die Feuerwehr musste zur Rettung anrücken.

Düsseldorf – Weil seine Arbeitsbühne defekt gewesen ist, hing ein Fassadenarbeiter an einem Bürogebäude in Düsseldorf fünf Stunden in 23 Metern Höhe mit seiner Arbeitsbühne fest. Auch ein hinzugerufener Techniker konnte die Arbeitsbühne nicht wieder in Gang bringen. Die Feuerwehr musste ran. Der 55-jährige Fassadenarbeiter rief über die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf Hilfe.

Mit einer Drehleiter fuhren Einsatzkräfte der Feuerwache Oberkassel zu dem Bürogebäude in Lörick und holte den Arbeiter aus luftiger Höhe wieder auf den Boden. Nach rund fünf Stunden in 23 Metern Höhe war er sichtlich erleichtert und konnte so unverletzt ein wenig verspätet seine Arbeit vor Ort beenden

Düsseldorf: Feuerwehr kann Fassadenarbeiter schnell von Arbeitsbühne retten

Gegen 13.30 Uhr war das Hubgerät stehen geblieben und der 55-jährige Fassadenarbeiter konnte seit dem den Arbeitskorb in 23 Metern Höhe nicht mehr verlassen. Nachdem der Techniker nun zwei Stunden vergeblich versucht hatte, die Bühne wieder in Betrieb zu nehmen, rückten nun zwei Feuerwehrleute zur Hilfe an. Für die Besatzung der Drehleiter der Feuerwache Oberkassel war der Einsatz nach 30 Minuten beendet.

Ein anderer Einsatz beschäftigte die Feuerwehren im Gegensatz dazu sehr lange. Weil eine Wasserleitung defekt war, wurde eine Tiefgarage überflutet. Die Düsseldorfer Feuerwehr war 19 Stunden in der Tiefgarage beschäftigt, um das Wasser abzupumpen. Erst am Mittwochmorgen konnte der Einsatz beendet werden.

Auch interessant