1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mann soll Ehefrau vor den eigenen Kindern erstochen haben

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Mann geht am Landgericht und Amtsgericht Düsseldorf vorbei.
Der Prozess beginnt am Donnerstag vor dem Düsseldorfer Landgericht. (Symbolbild) © Marius Becker/dpa

Ein Familienvater soll in Düsseldorf vor den Augen der Kinder seine Frau erstochen haben. Ab Donnerstag steht er wegen Mordes vor Gericht.

Düsseldorf – Ein Familienvater soll in Düsseldorf seine Ehefrau vor den Augen der gemeinsamen Kinder erstochen haben. Ab Donnerstag (09:30 Uhr) muss sich der 35-jährige Iraker wegen Mordes vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten. Laut Anklage hatte sich die gleichaltrige Ehefrau von ihm trennen wollen und ihm dies auch gesagt.

Düsseldorf: Mann soll seine Ehefrau im vergangenen Dezember ermordet haben

Die Tat hatte sich am 17. Dezember vergangenen Jahres ereignet. Die Familie war mit sechs Kindern Anfang 2016 als Flüchtlingsfamilie aus dem Irak nach Deutschland gekommen, wie das Gericht mitteilte. Das Jugendamt habe die Spannungen in der Familie gekannt und Vertreter des Amtes seien noch wenige Stunden vor der Tat in der Wohnung der Familie gewesen. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant