1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mann bunkerte 70 Schusswaffen

Erstellt: Aktualisiert:

Gewehre auf einem Tisch.
In Düsseldorf fand die Polizei bei einem Mann 70 Schusswaffen (Symbolbild). © Martina Raedlein / CHROMORANGE / Imago

Bei der Durchsuchung eines Anwesens in Düsseldorf-Himmelgeist fand die Polizei 70 Schusswaffen. Der verdächtige Mann war schon länger im Visier der Ermittler.

Düsseldorf – Schon seit 2019 hatte die Polizei in Düsseldorf einen Mann wegen diverser Verstöße gegen das Waffenrecht im Visier. Am heutigen Donnerstagmorgen (5. August) kam es nun zu einem Großeinsatz der Polizei im Stadtteil Himmelgeist. Dort stellten die Ermittler rund 70 Schusswaffen sicher.

Polizei Düsseldorf: 70 Schusswaffen bei Mann in Himmelgeist gefunden

Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmittag erklärte, sei der Einsatz ohne Zwischenfälle abgelaufen. Unterstützt wurden die Beamten aus der NRW-Landeshauptstadt von einer speziellen Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) aus Wuppertal. Der 56 Jahre alte Verdächtige hatte auf seinem Anwesen in Himmelgeist unter anderem 70 Langwaffen, also Schusswaffen, deren Lauf und Verschluss in geschlossener Stellung mindestens länger als 30 Zentimeter sind.

Verdächtiger Waffennarr schon seit 2019 im Visier der Polizei Düsseldorf

Die Waffenrechtsbehörde der Polizei wurde schon 2019 auf den Mann aufmerksam. Damals ging es um nicht sachgerechte Aufbewahrung und die fehlende Registrierung von Schusswaffen. Schon damals wurden dem Verdächtigen alle waffenrechtlichen Erlaubnisse entzogen worden. „Er soll jedoch alle Auflagen und Beschränkungen ignoriert haben. Außerdem soll er sich den Anordnungen und Bescheiden der Waffenbehörde sowie den Entscheidungen der Gerichte widersetzt haben“, berichtet ein Polizeisprecher.

Die Polizei begann Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, Untreue und Urkundenfälschung. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern nach Polizeiangaben weiter an. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant