1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mann (19) stirbt nach Schlägerei in Altstadt – „hochgradiger Blutverlust“ als Todesursache

Erstellt:

Polizisten im Dienst patrouillieren nach Mitternacht in der Altstadt zwischen Feiernden.
In der Nacht zum Samstag gab es eine Massenschlägerei in der Düsseldorfer Altstadt. Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild). © Henning Kaiser/dpa

Bei einer Massenschlägerei in der Altstadt in Düsseldorf wurde ein 19-jähriger Mann so schwer verletzt, dass er in der Klinik starb. Die Suche nach dem Täter läuft.

Düsseldorf – In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) kam es in Düsseldorf laut Polizei zu einer Massenschlägerei am Burgplatz. Ein Mann wurde dabei mit einer abgebrochenen Glasflasche attackiert und zunächst lebensgefährlich verletzt. Drei Tage nach dem Vorfall ist der 19-Jährige in einem Krankenhaus gestorben, wie die Polizei am Dienstagabend bekannt gab. Eine Mordkommission ermittelt „auf Hochtouren“. Am Mittwoch, 20. Oktober, wurde der Leichnam des 19-Jährige obduziert.

Düsseldorf: Mann (19) stirbt nach Schlägerei in Altstadt – er ist verblutet

Die ersten Ergebnisse wurden bereits am Nachmittag veröffentlicht. Laut Staatsanwaltschaft starb der 19-Jährige an einem „hochgradigen Blutverlust“ durch eine Stichverletzung am Herz. 

Massenschlägerei in Düsseldorf: Mann (19) erliegt seinen Verletzungen – Oberbürgermeister Keller bestürzt

Erst 48 Stunden vor dem Vorfall hatte Düsseldorfs OB Stephan Keller härteres Durchgreifen und eine Null-Toleranz-Strategie für die Altstadt und das Rheinufer angekündigt. In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Probleme und Ausschreitungen. Ende September wurde daher auch die Videoüberwachung in der Altstadt erweitert und ausgebaut.

Keller äußerte sich am Mittwoch bestürzt über den Vorfall: „Ich bin fassungslos über diese Gewalttat, die zum Tod eines jungen Menschen geführt hat. Mein Beileid und meine Gedanken gelten den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen in dieser schweren Stunde.“

Düsseldorf: Täter flüchtet nach Massenschlägerei in der Altstadt

Derzeit sind die genauen Tatumstände noch unklar. Der Täter sei nach dem Angriff in unbekannte Richtung geflohen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Vom Täter fehlt laut Polizei bislang jede Spur. „Wir stehen mit unseren Ermittlungen noch ganz am Anfang“, so der Polizeisprecher zuletzt. Der Tatort am bekannten Düsseldorfer Schlossturm lag nach bisherigen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft außerhalb der polizeilichen Videoüberwachung in der Altstadt. Nach einer größeren Schlägerei zwischen zwei Gruppen meldeten Zeugen den verletzten Mann.

Wie viele Menschen an der Schlägerei beteiligt waren, dazu laufen die Ermittlungen noch, so der Sprecher weiter. „Wir gehen jedenfalls zurzeit nicht davon aus, dass es eine Tumultlage war, sondern eher eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen mit mehreren Personen“, so der Sprecher.

Eine Mordkommission mit dem Namen „Schlossufer“ ermittelt weiterhin und sucht nach Zeugen. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, soll sich unter der Telefonnummer 0211-8700 beim Kriminalkommissariat 11 der Polizei Düsseldorf melden. (bs/ots/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 20. Oktober aktualisiert. Neuerung: Die Leiche wurde obduziert. Die Todesursache: „hochgradiger Blutverlust“.

Auch interessant