1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mega-Eisfläche mitten in der Stadt – gefrorene Rheinwiesen locken hunderte Menschen an

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Hunderte Menschen beim Schlittschuhlaufen auf den Rheinwiesen.
Schon das ganze Wochenende nutzten hunderte Menschen in Düsseldorf die ungewöhnliche Natureisfläche auf den Rheinwiesen. © Marcel Kusch/dpa

Die Kombination aus Hochwasser und Minustemperaturen sorgte für eine riesige Eisfläche mitten in Düsseldorf. Ein seltenes Naturschauspiel, das hunderte Menschen anzieht.

Düsseldorf – Ungewöhnliche Bilder aus Düsseldorf: Die NRW-Landeshauptstadt ist eigentlich nicht als Hotspot für den Wintersport bekannt, doch das sah an diesem Wochenende anders aus. Die eisigen Temperaturen der vergangenen Tage ließen das Hochwasser auf den Rheinwiesen gefrieren. So entstand eine Mega-Eisfläche mitten in Düsseldorf.

Düsseldorf: Schlittschuhlaufen mitten in der Stadt – aber bitte mit Abstand

Das vereiste Gebiet ist mehrere hundert Meter lang und liegt an der Theodor-Heuss-Brücke. Schon das ganze Wochenende kommen viele Familien aus Düsseldorf hier hin, um dem tristen Corona-Alltag zu entfliehen. Vor allem Schlittschuhlaufen und Eishockeyspielen stehen ganz oben auf der Beliebtheitsliste. Aber auch der ein oder andere Schlitten wird übers Eis gezogen.

Polizei und Ordnungsamt sind ebenfalls vor Ort und achten darauf, dass die Abstandsregeln im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eingehalten werden. Immer wieder kommt es zu Durchsagen, die auf 1,5 Meter Abstand hinweisen.

Das Ordnungsamt schaut dem Treiben auf einer gefrorenen Eisfläche direkt am Rhein in Düsseldorf zu.
Das Ordnungsamt ist vor Ort und überprüft die Einhaltung der Corona-Regeln. © Rolf Vennenbernd/dpa

Eisfläche in Düsseldorf: Wetterbericht zeigt, dass es nur ein kurzes Vergnügen ist

Eigentlich warnt die Feuerwehr seit Tagen davor, gefrorene Wasserflächen zu betreten. Immer wieder kam es in den vergangenen Tagen zu Unfällen. So stürzte in der Nacht zum Sonntag in Bergisch Gladbach ein 16-Jähriger in den vereisen Bensberger See. Am vergangenen Mittwoch brachen in Langenfeld zwei 19-Jährige auf einem gefrorenen See ins Wasser.

Diese Gefahr besteht auf Düsseldorfs Natureisfläche glücklicherweise nicht. Schätzungsweise ist das Wasser auf den Rheinwiesen nur rund 30 Zentimeter hoch. Dennoch kam es unabhängig davon schon zu einigen Unfällen und Verletzungen auf der Mega-Eisfläche. Wie die Rheinische Post berichtet, mussten durch Stürze und Unfälle auf dem Eis bereits mehrere Menschen mit Knochenbrüchen, Prellungen und Hautabschürfungen behandelt werden. Für die allermeisten ist es aber in erster Linie ein unerwarteter Winterspaß.

Ein Blick auf die Wettervorhersage lässt übrigens befürchten, dass die Eisfreude auf den Rheinwiesen schon sehr bald vorbei ist. Bereits am Dienstag soll es in Düsseldorf bis zu 11 Grad warm werden, dann wird aus dem Eis wieder gewohntes Hochwasser. (bs)

Auch interessant