1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Mercedes-Fahrer (24) rast mit 130 km/h durch Düsseldorf

Erstellt:

links sieht man eine Haltekelle der Polizei, rechts ein Auto, das auf der Autobahn fährt. (IDZRW-Montage)
Die Polizei erwischte den Mercedes-Fahrer bei gleich mehreren Vergehen. (IDZRW-Montage) © Paul Zinken/dpa & Frank Rumpenhorst/dpa

In Düsseldorf ist ein Mercedes-Fahrer mit 130 km/h durch eine 60er-Zone gerast. Doch das war noch nicht alles, wie sich herausstellen sollte.

Düsseldorf – Autobahn-Geschwindigkeit mitten in Düsseldorf: Am Dienstagabend (11. Oktober) hat die Polizei einen mehrfachen Verkehrssünder einkassiert. Der Mercedes-Fahrer war den Beamten durch seiner Raserei auf der Werstener Straße aufgefallen. Der 24-Jähriger war dort mit 130 km/h durch eine 60er-Zone und zeitgleich eine Geschwindigkeits-Kontrolle gefahren. „Allein dieser Verstoß sieht im Regelfall ein Bußgeld von 700 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot vor“, teilte ein Polizei-Sprecher mit. Doch dabei blieb es nicht.

Düsseldorf: Mercedes-Raser mit gefälschtem Kennzeichen unterwegs

Gegen 21 Uhr hatten die Verkehrspolizisten den Raser nicht nur mit eigenen Augen, sondern auch der Laser-Messpistole auf frischer Tat erwischt. Anschließend stellte sich heraus, dass der Mercedes-Fahrer gleich mehrere Vergehen begangen hatte. Der Erfurter war nicht nur mehr als doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs, sondern hatte auch ein gefälschtes Kennzeichen und keine Versicherung für das Auto. In Bochum hatte ein Raser ein anderen Wagen zum Rennen aufgefordert – darin saßen jedoch Zivilpolizisten.

Düsseldorf: Mercedes-Raser erhält mehrere schwere Strafen

Die Polizei kassierte anschließend die falschen Kennzeichen ein und verbot dem 24-Jährigen die Weiterfahrt. Ihn erwartet nun unter anderem ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung. Zudem soll die „Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen“ jetzt überprüft werden, teilte ein Sprecher mit. (os mit ots) Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Hinweis: Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Auch interessant