1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: LKW rasiert Mitsubishi die Autotür ab – es hätte auch den Fahrer treffen können

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Das beschädigte Auto steht am Seitenstreifen.
Nach dem Vorfall in Düsseldorf hat der Mitsubishi nur noch einen Schrottwert. © Polizei Düsseldorf

Für den PKW-Fahrer ging der Verkehrsunfall gut aus, für sein Auto weniger gut: Nachdem ein LKW-Fahrer die Autotür des Mitsubishis abgerissen hatte, ist der PKW nur noch Schrott wert.

Düsseldorf – Um ein Haar hätte das Leben eines 33-jährigen Mitsubishi-Fahrers gestern Abend enden können. Am Montag, dem 14. Dezember, war der PKW-Fahrer auf der A44 in Richtung Ratingen unterwegs, als er hinter dem Tunnel Meerbusch im Auto eine brennende Zigarette verlor. Daraufhin stoppte er sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen der Flughafenbrücke, um nach der Zigarette zu suchen. Ohne auf den Gegenverkehr zu achten, öffnete der Fahrer einfach seine Tür – die schon im nächsten Moment nicht mehr an Ort und Stelle war.

Düsseldorf: LKW rasiert PKW-Fahrer die Autotür weg und fährt weiter

Wie aus der Pressemitteilung der Polizei Düsseldorf hervorgeht, wurde die Autotür von einem plötzlich vorbeikommenden LKW-Fahrer erfasst und herumgerissen. Der 33-jährige Mitsubishi-Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt. Er verständigte die Rettungskräfte und die Polizei. Der LKW-Fahrer setzte seinen Weg in Richtung Düsseldorf-Nord dagegen fort, ohne weiter auf den Unfall einzugehen. Eine Fahndung nach dem LKW-Fahrer verlief bislang negativ. Auch Details zu dem Fahrzeug liegen derzeit noch nicht vor. Jedoch müssten der Polizei zufolge die Zugmaschine oder der Hänger an der rechten Seite beschädigt worden sein. Der Fahrer des PKWs muss sich nun übrigens ein neues Auto beschaffen. Nach dem Vorfall am Montag hatte der 23 Jahre alte Mitsubishi nur noch Schrottwert und wurde abgeschleppt.

Irre Fahrerflucht in Düsseldorf: Polizei sucht Zeugen

Um den LKW-Fahrer ausfindig zu machen, sucht die Polizei nun Zeugen. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei auf. Die Dienststelle kann unter der Nummer 0211/8700 erreicht werden. (nb)

Auch interessant