1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Partygäste schlagen und treten Polizisten – fünf Personen festgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Ein Polizist in Polizeiuniform.
Polizisten wurden bei einem Einsatz in Düsseldorf-Gerresheim attackiert (Symbolbild). © IMAGO / Political-Moments

Im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim ist es in der Nacht zu Sonntag zu einem Angriff auf Polizeibeamte gekommen. Sie kamen dem Ordnungsamt zur Hilfe.

Düsseldorf – In der Nacht zu Sonntag (16. Mai) sind in Düsseldorf Polizeibeamte von Partygästen angegriffen worden. Ein Polizist musste im Krankenhaus behandelt werden und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Einen ähnlichen Vorfall gab es in derselben Nacht in Windeck im Rhein-Sieg-Kreis. Dort versuchten Feiernde eine 18-Jährige aus dem Polizeigewahrsam zu befreien.

In Düsseldorf waren zunächst Kräfte des städtischen Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) zu einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Gerresheim gefahren. Dort wurde eine Ruhestörung gemeldet. Die Mitarbeiter seien aus der betreffenden Wohnung heraus massiv bedroht worden, sodass sie die Polizei zur Unterstützung anforderten.

Düsseldorf: Polizei rückt nach Gerresheim aus und wird angegriffen

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wurden auch die Beamten der Polizeiwache Wersten dann von den alkoholisierten Feiernden angegangen. Mehrere Personen seien auf die Polizisten mit Schlägen und Tritten losgegangen. Die Polizei setzte schließlich Pfefferspray ein und drohte den Einsatz eines Tasers. Diese Elektroschok-Pistolen sind in drei Städten in NRW seit Januar testweise im Einsatz.

Die Maßnahmen konnten die Angriffe auf die Polizisten schließlich stoppen. Weitere Polizeikräfte kamen hinzu, sodass die illegale Party mit insgesamt zwölf Gästen schließlich aufgelöst werden konnte. Fünf Personen im Alter von 16 bis 44 Jahren wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, vier Beschuldigten wurden Blutproben entnommen. Nach Angaben der Polizei wurden nach dem Vorfall entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Für Ahndung der Corona-Verstöße ist die Stadt Düsseldorf zuständig.

Angriff auf Polizei in Gerresheim – Polizist nicht mehr dienstfähig

Bei Dem Einsatz wurde ein Polizist durch die Angreifer verletzt. Er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden und war nicht mehr dienstfähig.

Immer wieder muss die Polizei die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung durchsetzen, weil sich Menschen zu unerlaubten Partys treffen. In einem Industriegebiet in Brühl etwa trafen sich 30 Personen zu einer Technoparty. Auch im Ruhrgebiet haben die Beamten viel zu tun. Vor Kurzem mussten sie am helllichten Tag in Gelsenkirchen ein Grillfest mit 70 Personen auflösen. (sk/ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant