1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Angst vor Corona: Düsseldorfer Prinzenpaar meidet vor Karnevals-Kürung größere Veranstaltungen

Erstellt:

Das Düsseldorfer Prinzenpaar Prinz Axel I. (Axel Both) und Venetia Jula.
Das Düsseldorfer Prinzenpaar Prinz Axel I. (Axel Both) und Venetia Jula (Archivbild). © Horst Galuschka / Imago

Das designierte Düsseldorfer Prinzenpaar soll vor der Kürung am 19. November keine Risiken eingehen. Sie wurden gebeten aufgrund von Corona größere Events zu meiden.

Düsseldorf – Um bei der Karnevals-Kürung in der kommenden Woche gesund zu sein, meidet das designierte Düsseldorfer Prinzenpaar ab sofort größere Menschenansammlungen. Wie ein Sprecher des Commitee Düsseldorfer Carneval (CC) am Freitag sagte, wurden Dirk II. und Venetia Uåsa aufgrund der hohen Inzidenz darum gebeten, keine Partys oder Veranstaltungen mit vielen Menschen zu besuchen.

Karneval in Düsseldorf: Prinzenpaar-Kürung mit 2G-Regel

Am Freitag (19. November) sollen Dirk Mecklenbrauck und Uåsa Katharina Maisch dann in der Stadthalle in Düsseldorf zum neuen Prinzenpaar gekürt werden. Dort soll für die Gäste die 2G-Regel gelten. Das Duo hatte bereits vergangenes Jahr inthronisiert werden sollen – das fiel wegen der Corona-Pandemie aus. Die neue Session ist damit der zweite Anlauf.

Am Mittwoch – einen Tag vor dem 11.11. – war Kölns Karnevalsprinz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Veranstaltungen mit dem Dreigestirn der Domstadt wurden daraufhin vorerst abgesagt. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant