1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf will Zeichen setzen: Regenbogenflagge am Rathaus, Beleuchtung an Uniklinik und Arena

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Eine Regenbogenflagge hängt vor dem Düsseldorfer Rathaus
Die Stadt Düsseldorf hat am Rathaus eine Regenbogenflagge gehisst. © Landeshauptstadt Düsseldorf

In Düsseldorf werden am Mittwochabend mehrere Regenbögen zu sehen sein. Die Stadt hisste bereits eine Flagge am Rathaus.

Düsseldorf – Gleich an mehreren Orten in Düsseldorf setzt die Landeshauptstadt in Form von Regenbogenfarben Zeichen für Toleranz und Vielfalt. Am Rathaus wurde bereits eine Flagge gehisst, am Abend soll es Illuminationen geben, teilt die Stadt mit. Anlass der Aktion ist das am Mittwochabend (23. Juni) stattfindende EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn.

Seit Tagen brodelt die Diskussion um das Verbot des europäischen Fußballverbandes (UEFA), das besagt, dass die Stadt München als Austragungsort die Allianz-Arena nicht in Regenbogenfarben beleuchten darf. Das wollte die Stadt tun als Zeichen für Vielfalt und als Signal gegen ein in Ungarn verabschiedetes umstrittenes Gesetz. Mehrere Fußballclubs und Städte hatten daraufhin angekündigt im Gegenzug ihre Stadien zu erleuchten – darunter auch das Rheinenergie-Stadion in Köln.

Düsseldorf: Gebäude von Uniklinik und Universität wird bunt beleuchtet

Auf die Merkur Spiel-Arena soll am Abend die Regenbogenflagge projiziert werden, hatte die Stadt Düsseldorf bereits angekündigt. Mit der Aktion werde „vom Rhein aus ein sichtbares Zeichen für Respekt, Toleranz und Frieden gesetzt“, sagte dazu Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller. Bereits am Mittwochmorgen wurde vor dem Düsseldorfer Rathaus die Regenbogenflagge gehisst. Zudem werden für die nächsten Tage die Logos der Stadt und der Feuerwehr auf Regenbogen umgestellt.

Die sichtbaren Zeichen am Rathaus und an der Düsseldorfs größter Veranstaltungsstätte wird am Mittwoch noch durch ein weiteres markantes Gebäude ergänzt. Wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt, sollen auch das Universitätsklinikum und die Heinrich-Heine-Universität teilnehmen. Dafür wird das gemeinsam benutzte Gebäude „O.A.S.E.“ bei Eintritt der Dämmerung bis Freitag in den bunten Farben erstrahlen. „Sowohl die Uniklinik Düsseldorf als auch die Universität sind Unterzeichner der Charta der Vielfalt und fördern ein vorurteilfreies Arbeitsumfeld“, schreibt die Stadt dazu.

Düsseldorf: Public Viewings zum Spiel Deutschland gegen Ungarn

Trotz aller Diskussion um die Regenbogen-Beleuchtung freuen sich die Menschen in Düsseldorf sicherlich auch auf ein spannendes Fußballspiel, schließlich kann der deutschen Nationalmannschaft noch alles passieren – vom Ausscheiden bis zum Einzug ins Achtelfinale. So wird es in Düsseldorf zahlreiche Public Viewing-Veranstaltungen geben, für die bestimmte Regeln gelten. (sk)

Auch interessant