1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Rhein-Pegel übersteigt 6 Meter – Stadt leitet Schutzmaßnahmen ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Frachtschiff fährt auf dem Rhein vor der Kulisse der Rheinbrücken und des Rheinturms, der im Dunst beinahe verschwindet.
Auch in Düsseldorf steigt der Pegelstand des Rheins immer weiter an. (Archivbild) © Federico Gambarini/dpa

Der Rhein hat in Düsseldorf die 6-Meter-Marke überschritten und steigt weiter an. Deshalb hat die Stadt bereit erste Schutzmaßnahmen eingeleitet.

Update vom 6. Januar, 06:20 Uhr: Der Rhein in Düsseldorf hat die 6-Meter-Marke überschritten, liegt nun bei 6,09 Metern. Damit leiten die Stadtentwässerungsbetriebe nun Schutzmaßnahmen ein: „Um zu verhindern, dass über die innere südliche und innere nördliche Düssel das Rheinwasser in die Stadt fließt, werden am Donnerstag, 6. Januar, die Auslassschieber der Düssel im Bereich der Altstadt geschlossen“, erklärt die Stadt zu diesen Maßnahmen. Ein Schließen des Parkplatzes am Unteren Werft sei zunächst nicht erforderlich, da der Pegel des Rheins zum Wochenende voraussichtlich wieder sinken werde.

Update vom 5. Januar, 22:40 Uhr: Der Pegel des Rheins in Düsseldorf steigt weiter an und nähert sich der 6-Meter-Marke. In Köln ist der Pegel hingegen schon auf 6,51 Meter gestiegen (Stand: 22:15 Uhr). Aktuell liegt der Wasserstand bei 5,69 Metern (Stand: 22:30 Uhr). Die Stadt Düsseldorf wird aufgrund der aktuellen Lage morgen Schutzmaßnahmen einleiten.

Düsseldorf: Rhein-Pegel steigt weiter an – Stadt leitet Schutzmaßnahmen ein

Erstmeldung vom 5. Januar: Düsseldorf – Der Pegel des Rheins steigt nicht nur in Köln, sondern auch in Düsseldorf weiter an. Bis zum Freitag, 7. Januar, soll der Pegel voraussichtlich mindestens 6,50 Meter erreichen, teilte die Stadt Düsseldorf mit. Die ersten Schutzmaßnahmen sollen nun am Donnerstag, 6. Januar, eingeleitet werden.

Düsseldorf: Rhein-Pegel steigt weiter an – die letzten Tage im Überblick

Aktuell liegt der Rhein-Pegel in Düsseldorf bei 5,19 Metern (Stand: 5. Januar, 15: 15 Uhr). Bis der Wasserstand 6 Meter erreicht, ist es also nicht mehr lange hin. Ist die 6-Meter-Grenze erreicht, werden durch die Stadtentwässerungsbetriebe der Landeshauptstadt Düsseldorf die ersten Schutzmaßnahmen eingerichtet. Die Stadt geht davon aus, dass dies am Donnerstag, 6. Januar, passieren wird. Manche Vorkehrungen werden jedoch bereits am 5. Januar getroffen.

In Köln hat der Rhein-Pegel übrigens schon die 6-Meter-Grenze erreicht. Steigt der Wasserstand dort auf 6,20 Meter, wird die Schifffahrt eingeschränkt. Dann dürfen die Schiffe nur noch langsam und in der Rheinmitte fahren. Schäden am Ufer sollen dadurch vermieden werden.

Rhein-Pegel in Düsseldorf steigt: Diese Schutzmaßnahmen werden nun eingeleitet

„Um zu verhindern, dass über die innere südliche und innere nördliche Düssel das Rheinwasser in die Stadt fließt, werden am Donnerstag, 6. Januar, die Auslassschieber der Düssel im Bereich der Altstadt geschlossen“, teilt die Stadt mit. Einige Schutzmaßnahmen werden aber auch am Mittwoch, 5. Januar, bereits durchgeführt. Dazu gehört zum Beispiel die Senkung des Wasserspiegels am Spee‘schen Graben um etwa 60 Zentimeter. „Dies ist erforderlich, um das im Stadtgebiet anfallende Wasser der inneren Düsselarme, das nun nicht mehr in den Rhein fließen kann, aufzufangen“, erklärt die Stadt. Weitere Schutzmaßnahmen im Überblick:

Rhein-Hochwasser in Düsseldorf: Pegel steigt – diese Schutzmaßnahmen könnten bald kommen

Sollte der Pegel des Rheins immer weiter ansteigen, könnte auch der „Parkplatz Unteres Werft“ geschlossen werden. Dies sei aktuell jedoch nicht notwendig, da der Pegel des Rheins am Wochenende voraussichtlich wieder sinkt, so die Stadt. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant