1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Riesenrad „Wheel of Vision“ startet wieder – mit besonderen Attraktionen

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Das Riesenrad am Burgplatz in Düsseldorf.
Am 22. Oktober startet das Riesenrad „Wheel of Vision“ in Düsseldorf wieder (Archivbild). © Shotshop/Imago

Ab dem 22. Oktober dreht sich das Riesenrad „Wheel of Vision“ in Düsseldorf wieder auf dem Burgplatz in der Altstadt. Alle Infos zu Öffnungszeiten, Preisen und Corona-Regeln.

Düsseldorf – In 55 Metern Höhe einen Blick über Düsseldorf und den Rhein erhaschen – ab Freitag (22. Oktober) ist das wieder möglich. Dann startet das beliebte Riesenrad „Wheel of Vision“ auf dem Burgplatz in der Altstadt wieder seinen Betrieb. Nach einer schweren Saison, in der das Riesenrad am Rhein aufgrund der Corona-Pandemie monatelang stillstand, soll nun endlich wieder Normalbetrieb herrschen.

Düsseldorf: Riesenrad „Wheel of Vision“ in der Altstadt – Öffnungszeiten und Preise

„Das temporäre Wahrzeichen der Landeshauptstadt ist zurück“, freuen sich die Betreiber um Schausteller Oscar Bruch auf die Wiedereröffnung am 22. Oktober. Dann dreht sich das 55 Meter hohe Riesenrad auf dem Burgplatz in der Altstadt wieder – und zwar täglich ab 11 Uhr bis zum 9. Januar 2022. Eine Fahrt dauert etwa 15 Minuten und kostet acht Euro. Kinder unter 1,40 Meter zahlen sechs Euro und Kinder unter drei Jahren haben freien Eintritt. Tickets werden auch vor Ort verkauft.

Ausnahmen und abweichende Öffnungszeiten gibt es an folgenden Tagen:

Riesenrad in Düsseldorf: Diese Corona-Regeln gelten auf dem „Wheel of Vision“

Gäste müssen sich bei der Fahrt auf dem Riesenrad an einige Corona-Regeln halten. „Selbstverständlich erfüllen wir alle Hygienemaßnahmen“, betont Bruch. Maximal acht Personen aus zwei Haushalten dürfen in eine Gondel. Zudem gilt die 3G-Regel, Besucherinnen und Besucher müssen also geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Zudem gilt in den Gondeln Maskenpflicht.

Düsseldorf: Besondere Attraktionen am Riesenrad „Wheel of Vision“ geplant

Die Veranstalter versprechen für dieses Jahr erneut besondere Attraktionen. „Beispielsweise das Frühstück über den Rhein. Als Renner entpuppte sich in den Vorjahren auch der Kaffeeklatsch, also Kaffee und Kuchen in der Gondel“, berichtet eine Sprecherin. Es sei auch wieder ein kleines Weihnachtsdorf geplant. Kalt wird es auf der Fahrt auch in den Wintermonaten übrigens nicht. Alle Gondeln im „Wheel of Vision“ sind beheizt.

Das Riesenrad „Wheel of Vision“:

Riesenrad in Düsseldorf während Corona

Normalerweise steht das Riesenrad „Wheel of Vision“ in Düsseldorf drei Monate pro Jahr im Herbst und Winter auf dem Burgplatz neben dem Schlossturm in der Altstadt. In der vergangenen Saison waren es sogar neun Monate, von Oktober 2020 bis Juni 2021. Doch wegen der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben konnte das Riesenrad insgesamt nur rund einen Monat fahren. Die Schausteller beantragten daher bei der Stadt, dass das „Wheel of Vision“ länger stehen bleiben darf. Erst im Mai konnte das Riesenrad dann wieder seinen Betrieb aufnehmen.

(bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant