1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Säugling in Düsseldorf ausgesetzt – minderjährige Mutter festgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Polizei Blaulicht
Der Säugling wurde stark unterkühlt in eine Klinik gebracht. (Symbolbild) © Hauke-Christian Dittrich/dpa

In Düsseldorf ist ein ausgesetzter Säugling gefunden worden. Die minderjährige Mutter wurde festgenommen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Düsseldorf – Am Donnerstagabend ist in Düsseldorf-Lichtenbroich ein Säugling gefunden worden. Aufgrund starker Unterkühlung wurde er anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat im Anschluss die noch minderjährige Mutter festgenommen. Das Aussetzen wird derzeit als „versuchtes Tötungsdelikt“ eingestuft, erklärten Staatsanwaltschaft und die Polizei Düsseldorf in einer gemeinsamen Presseerklärung am Freitag.

Säugling in Düsseldorf ausgesetzt: Auffindung durch Zeugenhinweis – minderjährige Mutter im Verdacht

Das scheinbar neugeborene Kind war nach einem Zeugenhinweis „im Umfeld einer kommunalen Einrichtung“ von der Polizei gefunden worden. Laut Polizeiangaben war das Baby äußerlich zwar nur leicht verletzt, jedoch stark unterkühlt. Deshalb wurde es „umgehend ärztlich versorgt“ und anschließend in eine Klinik gebracht.

Noch in derselben Nacht konnte die Polizei eine Minderjährige „im Rahmen von umfangreichen Suchmaßnahmen“ als Mutter identifizieren und anschließend vorläufig festnehmen. Sie soll noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Details sind noch bekannt.

Vor kurzem war in Köln ein Säugling tot in einer Babyklappe gefunden worden. Die Polizei hatte im Anschluss eine vierfache Mutter festgenommen. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant