1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Finden Martinszüge statt? Das ist der aktuelle Stand

Erstellt: Aktualisiert:

St. Martinszug in Kempen
In Düsseldorf sind Martinszüge in diesem Jahr wieder erlaubt – doch nur wenige finden wirklich statt (Symbolbild). © Bernd Thissen/dpa

St. Martin steht vor der Tür – und damit auch wieder die traditionellen Martinszüge? In Düsseldorf dürfen sie stattfinden, doch nicht alle Veranstalter spielen mit.

Düsseldorf – Wenn das bekannte Kinderlied „Ich gehe mit meiner Laterne“ erklingt, kann man sich sicher sein, dass St. Martin kurz vor der Tür steht. Die Geschichte des großzügigen Bischofs, der mit einem armen Bettler seinen Mantel teilt, erfreut sich seit Jahren größter Beliebtheit – ebenso wie die Martinszüge, bei denen Kinder und ihre Eltern mit selbstgebastelten Laternen um die Häuser ziehen. Diese Umzüge sind in Nordrhein-Westfalen und somit auch in Düsseldorf nach einem corona-bedingten Ausfall im Vorjahr nun wieder erlaubt – jedoch mit Einschränkungen.

St. Martin 2021: Diese Martinszüge finden in Düsseldorf statt

Martinszüge in Düsseldorf wegen Corona eingeschränkt

Laut der aktuellen Corona-Schutzverordnung dürfen die Martinszüge wieder stattfinden, insofern nicht mehr als 2500 Personen teilnehmen. In Düsseldorf werden es in diesem Jahr aber nicht so viele sein, „wie sonst üblich“, erklärte die Stadt am Donnerstag (4. November). Dennoch werde in den beiden Wochen rund um den Martinstag fast an jedem Abend in mindestens einem Düsseldorfer Stadtteil ein Martinszug stattfinden.

Der Martinszug in der Düsseldorfer Altstadt am 10. November wird in diesem Jahr auch nur unter Einschränkungen stattfinden. Dieser beginnt zwar bereits um 17 Uhr am Stiftsplatz, jedoch soll sich erst ab dem Rathaus ein kleiner Zug mit Martins-Laternen hinzugesellen. Dieser begibt sich nach der Mantelteilung zum Burgplatz, wo gegen 18 Uhr eine zweite Mantelteilung stattfindet. Danach soll sich der Zug dann auflösen.

Martinszüge in Düsseldorf und NRW: Umzüge prinzipiell erlaubt, in Bonn sogar ohne Maskenpflicht

Einige Veranstalter hatten bereits frühzeitig erklärt, die Martinszüge durchführen zu wollen. In Düsseldorf, aber auch im Rest von NRW, wo die Umzüge prinzipiell erlaubt sind. Bonn hatte kürzlich sogar angekündigt, kleinere Umzüge ganz ohne Maskenpflicht und 3G-Regel durchführen zu wollen. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 4. November inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Details zum Ablauf der Martinszüge.

Auch interessant