1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Rentner kommt Betrüger auf die Schliche – 18-Jähriger landet in U-Haft

Erstellt:

Ein Streifenwagen der Polizei NRW.
In Düsseldorf wurde ein mutmaßlicher Betrüger festgenommen (Symbolbild) © Justin Brosch/Imago

Die echte Polizei Düsseldorf nahm einen falschen Polizisten fest. Der Telefonbetrüger wollte einen 73-Jährigen um 80.000 betrügen – doch der Rentner entlarvte das „falsche Spielchen“.

Düsseldorf – Die Polizei Düsseldorf konnte am Dienstag, 30. November, einen mutmaßlichen Betrüger festnehmen. Der 18-Jährige hat sich als falscher Polizist ausgegeben und wollte einem 73-Jährigen 80.000 Euro abnehmen. Doch der Rentner fiel auf den Telefonbetrug nicht herein und informierte die echte Polizei.

Düsseldorf: Rentner kommt Betrüger auf die Schliche – 18-Jähriger landet in U-Haft

Am Dienstagmittag meldete sich zunächst eine junge Frau bei dem 73-jährigen Düsseldorfer weinend am Telefon und gab an, einen Unfall verursacht zu haben. Die Betrüger forderten als falsche Staatsanwältin und als falscher Polizist 80.000 Euro Kaution. Der Rentner erkannte jedoch sofort den Betrug „und ließ sich zum Schein auf ‚das Spielchen‘ ein“, so die Polizei weiter. Gleichzeitig informierte er die echte Polizei. Er begab sich sogar zum Schein zu seiner Bank, die jedoch ebenfalls informiert war.

Schließlich schnappte die Falle am Nachmittag zu und der 18-jährige Abholer konnte bei der fingierten Geldübergabe in Unterbilk festgenommen werden. Gegen den renitenten Kurier mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Er wurde in das Polizeipräsidium gebracht und gestern dem Haftrichter vorgeführt, so die Polizei weiter. Dieser erließ einen U-Haftbefehl. Sein Mercedes CLK wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zum Sachverhalt und zu den Hintermännern dauern an. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant