1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Tote-Hosen-Schlagzeuger Vom Ritchie ist jetzt Deutscher – so freute er sich über die Einbürgerung

Erstellt:

Vom Ritchie von Die Toten Hosen auf der Electri-City-Conference 2020 im all and me hotel. Düsseldorf.
Vom Ritchie wurde eigentlich als Stephen George Ritchie in England geboren. © IMAGO / Future Image

Vom Ritchie von der Düsseldorfer Rockband „Die Toten Hosen“ ist jetzt deutscher Staatsbürger. Der 56-Jährige entschied sich wegen des Brexits für den Schritt und feierte in Lederhose.

Düsseldorf – Er ist seit über 22 Jahren Schlagzeuger bei den Toten Hosen, bei den Fans sehr beliebt und jetzt auch deutscher Staatsbürger. Hosen-Drummer Vom Ritchie wurde in Düsseldorf offiziell eingebürgert. Auslöser für die Entscheidung war offenbar der Brexit.

Mit Lederhose und Trachtenhut: Hosen-Drummer Vom Ritchie wurde in Düsseldorf eingebürgert

Der 56-Jährige, der eigentlich Stephen George Ritchie heißt, präsentierte seine Einbürgerungsurkunde am Donnerstag (28. Januar) auf den Social-Media-Kanälen der Rockband. Mit hochgereckter Faust und zünftig in Lederhose mit kariertem Hemd und Trachtenhut gekleidet, präsentierte der gebürtige Engländer stolz das Dokument.

Ritchie wird trotz der Einbürgerung auch weiterhin britischer Staatsbürger bleiben. Damit geht er den umgekehrten Weg seines Bandleaders Campino, der vor zwei Jahren neben der deutschen noch zusätzlich die britische Staatsbürgerschaft erworben hatte.

Die Toten Hosen: Schlagzeuger Vom Ritchie entschied sich wegen des Brexits für Einbürgerung

„Vom hat es genauso gemacht wie Campino und behält den britischen Pass“, teilte das Plattenlabel JKP der Deutschen Presse-Agentur mit. Ritchie soll sich aufgrund des Brexits für diesen Schritt entschieden haben. „Vorher gab es keinen wirklichen Druck, weil das Vereinigte Königreich ja Teil der EU war und er sich frei bewegen konnte“, so JKP.

Vom Ritchie spielt seit 1998 für Die Toten Hosen Schlagzeug. Zuvor trommelte er in England bei Punk-Bands wie den Boys und Doctor & the Medics. Bei den Hosen ersetzte er den schwerkranken und 2016 verstorbenen Drummer Wolfgang „Wölli“ Rohde.

Übrigens: Am Freitagabend läuft der Dokumentarfilm „Weil du nur einmal lebst“ über die Toten Hosen erstmals im Free-TV. (bs/dpa)

Auch interessant