1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Schaden an Zug: U-Bahnhöfe in Düsseldorf nach Rauchentwicklung evakuiert

Erstellt: Aktualisiert:

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor dem U-Bahnhof Schadowstraße in Düsseldorf.
Mehrere U-Bahnhöfe wurden nach einer Rauchentwicklung in Düsseldorf evakuiert. © Marcel Kusch/dpa

Am Montag sind in Düsseldorf sechs U-Bahnhöfe der sogenannten Wehrhahn-Linie evakuiert worden. Der Grund war Rauchentwicklung an einem Zug.

Düsseldorf – Wegen Rauchentwicklung sind in Düsseldorf alle sechs U-Bahnhöfe der sogenannten Wehrhahn-Linie evakuiert worden. Ein Getriebeschaden an einem Zug habe den Rauch verursacht, teilte eine Sprecherin der Rheinbahn am Montag auf Anfrage mit. Nach knapp einer anderthalb Stunde sei die Störung behoben gewesen.

Schaden an Zug: U-Bahnhöfe in Düsseldorf nach Rauchentwicklung evakuiert

Die Feuerwehr war zunächst von einer überhitzten Bremse eines U-Bahn-Zuges ausgegangen. Der Zug sollte ins Freie geschleppt werden. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Von der Störung waren mehrere Bahnlinien im Berufsverkehr betroffen. Es sei mit Bussen ein Ersatzverkehr eingerichtet worden.

Um 16:26 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. „Am Montagnachmittag wurde die Feuerwehr Düsseldorf zu einer leichten Verrauchung im hinteren Triebwagen in den U-Bahnhof Schadowstraße gerufen“, heißt es in einer Mitteilung der Leitstelle.

Schaden an Zug: U-Bahnhof Schadowstraße evakuiert – keine Verletzten

Zeitgleich wurde durch die Rheinbahn die U-Bahn im U-Bahnhof Schadowstraße gestoppt und die Evakuierung eingeleitet. Die heißgelaufene Bremsanlage wurde von den Einsatzkräften vor Ort gekühlt. Rund 60 Personen waren im Einsatz. Nach anderthalb Stunden war der Einsatz beendet. Verletzt worden sei niemand. (dpa/lnw/ots)

Auch interessant