1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Schöne Botschaft in schweren Zeiten: So tanzt die Uniklinik Düsseldorf sich den Corona-Frust von der Seele

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Mitarbeiter der Uni-Klinik Düsseldorf tanzen zum Song Jerusalema.
Die Mitarbeiter der Düsseldorfer Uniklinik begeistern aktuell mit einem besonderen Facebook-Video. © Facebook/Universitätsklinikum Düsseldorf

Mit einem ganz besonderen Video haben rund 200 Mitarbeiter der Uniklinik Düsseldorf einen echten Facebook-Hit gelandet. Ihre Botschaft lässt dabei niemanden kalt.

Düsseldorf – Das zaubert auch in den schweren Zeiten des Coronavirus ein Lächeln auf die Lippen. Die Uniklinik Düsseldorf begeistert aktuell auf Facebook mit einem Video, in dem ihre Mitarbeiter zum Hitsong „Jerusalema“ des südafrikanischen Sängers Master KG das Tanzbein schwingen.

Uniklinik Düsseldorf trotzt mit „Jerusalema“ der Corona-Pandemie – gemeinsam sind wir stark

„Uniklinik Düsseldorf goes Jerusalema“, heißt es auf der Facebookseite des Universitätsklinikums. Wie die Uniklinik berichtet, haben rund 200 Kolleginnen und Kollegen bei der Videoaktion mitgemacht. Sie seien für Proben und Aufnahmen überwiegend nach ihren Schichten und Diensten länger geblieben.

„Ein lieber Dank geht an alle, die mitgetanzt haben – aus allen Bereichen des Klinikums“, heißt es auf der Facebookseite weiter. Es habe so viele kreative Ideen gegeben, „dass es nahezu unmöglich war, alle tollen Momente in das finale Video mit aufzunehmen“. Herausgekommen sei trotzdem eine Version, die zeige: „Das UKD hält zusammen und gemeinsam sind wir stark!“

Nicht nur in Düsseldorf ein Hit: Tanzvideos zu „Jerusalema“ sind weltweit Social-Media-Hits

Mit dem Tanzvideo steht die Düsseldorfer Uniklinik aber bei weitem nicht alleine da. Weltweit sprudeln seit Monaten entsprechende Videos durch die sozialen Medien. Alleine bei YouTube haben gleich mehrere dieser Clips Aufrufzahlen im zweistelligen Millionenbereich.

„Auf der ganzen Welt tanzen Menschen dazu – und zeigen so, dass es trotz der Corona-Pandemie Hoffnung gibt und dass man bei alldem trotzdem ein wenig Spaß haben kann“, schreibt die Uniklinik auf Facebook weiter. Gerade in der Weihnachtszeit eine sehr schöne Botschaft. Doch nicht nur die Düsseldorfer Uniklinik sorgt in der dunklen Jahreszeit für vorweihnachtliche Stimmung. In Köln haben mehrere Bands, darunter Brings und Kasalla, angekündigt, zu Weihnachten Drive-In-Konzerte in Bergheim zu geben.

„Für einen Moment die Sorgen vergessen“: Master KG über seinen Mega-Hit „Jerusalema“

Der Song „Jerusalema“ stammt aus der Feder des südafrikanischen Musikers Master KG und erreichte im August Platz vier der deutschen Charts. „Jerusalema“ beschreibt einen spirituellen Ort, an dem Menschen Frieden finden und glücklich sein können. Auch er stellt diesbezüglich einen Bezug zur Corona-Pandemie her. „Der Lockdown bedeutet natürlich Stress, Leute verlieren ihre Jobs und so weiter. Aber ausgerechnet in dieser Zeit zu erleben, dass sie zu unserem Song tanzen und für einen Moment ihre Sorgen vergessen ist wunderbar. Es macht mich glücklich und noch kreativer“, sagte Master KG in einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“. (bs)

Auch interessant