1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Verkehrschaos am Samstag? Mehrere Demos in der Innenstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Proteste gegen die Corona-Maßnahmen
Zwei Demonstrationen in Düsseldorf haben erneut einen Bezug zur Corona-Pandemie. (Symbolbild) © Peter Gercke/dpa

Am Samstag, 9. April, finden in Düsseldorf wieder mehrere Demonstrationen statt. In der Innenstadt wird mit Stau und Verkehrsproblemen gerechnet.

Düsseldorf – In Düsseldorf drohen wegen mehrerer Demonstrationen am Samstag (9. April) Staus und dadurch auch Verspätungen sowie Ausfälle bei der Rheinbahn. Laut Polizeiangaben soll vor allem die Innenstadt betroffen sein. Dort ziehen gleich drei Aufzüge durch die Straßen. „Es wird erneut zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen“, sagte ein Sprecher. Vergangenes Wochenende hatten in Düsseldorf sogar sieben Demonstrationen stattgefunden.

Düsseldorf: Drei Demonstrationen am Samstag, 9. April – Überblick

Demos in Düsseldorf: Über hundert Polizisten im Einsatz – zu Fuß und auf Motorrädern

Für die Demonstrationen in Düsseldorf sind am Samstag Polizisten der Hundertschaft im Einsatz, erklärte ein Sprecher. Man rechnet mit Verkehrsbeeinträchtigungen in der ganzen Stadt – auf den Straßen als auch den Schienen. Um „die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten“, sind auch Motorrad-Polizisten unterwegs.

Neben den regelmäßig stattfindenden Corona-Demos gab es zuletzt auch einige Aufzüge mit Bezug zum Ukraine-Krieg. Ende März waren bei einer Friedensdemo in Düsseldorf mehrere Hundert Menschen auf die Straße gegangen. Deutlich mehr waren es Ende Februar in Köln: Am Rosenmontag gab es bei einer Demo gegen den Ukraine-Krieg rund 250.000 Teilnehmer. Seitdem gehen in ganz Nordrhein-Westfalen regelmäßig Menschen für den Frieden in Osteuropa auf die Straßen. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant