1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Diese Weihnachtsmärkte finden 2021 statt – acht Märkte in der Innenstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Weihnachtsmarkt, Altes Rathaus, Marktplatz, Düsseldorf
Vor dem Rathaus in Düsseldorf gibt es 2021 wieder einen Weihnachtsmarkt (Archivbild). © Wilfried Wirth/CHROMORANGE/imago

In Düsseldorf gibt es 2021 mehrere Weihnachtsmärkte – an der Kö, in der Altstadt oder in der Schadowstraße. Alle Infos zu Öffnungszeiten und Angebot im Überblick.

Düsseldorf – Für Weihnachtsmarkt-Fans beginnt schon bald die beste Zeit des Jahres. In Düsseldorf werden nach einem Jahr Corona-Pause wieder Hütten und Stände Straßen säumen und Plätze füllen. Im Bereich der Düsseldorfer Innenstadt veranstaltet die Düsseldorf Tourismus GmbH mehrere Themen-Märkte. Altbekannte Märkte werden wieder stattfinden, aber auch neue Standorte sind dabei. Das dient vor allem der Entzerrung von Menschenmengen.

Düsseldorf: Diese Weihnachtsmärkte gibt es in der Innenstadt

Weihnachtsmärkte in Düsseldorf: Öffnungszeiten im Überblick

Die von Düsseldorf Tourismus in der Innenstadt veranstalteten Weihnachtsmärkte haben einheitliche Öffnungszeiten. Freitags und samstags gibt es auf den Märkten bis 21 Uhr Glühwein und Co.

Düsseldorf: Altstadt-Markt auf der Flinger Straße

Altstadt-Markt
Wo?Flinger Straße
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Die Flinger Straße ist die Haupteinkaufsstraße in der Düsseldorfer Altstadt. Hier reihen sich Geschäfte aneinander, in denen alles mögliche geshoppt werden kann. Ihnen gegenüber reihen sich ab dem 18. November wieder die Buden des Altstadt-Marktes. Der Weihnachtsmarkt entlang der Einkaufstraße verbindet Handwerker- und Engelchen-Markt miteinander. Zum Verspeisen gibt es dort dieses Jahr allerdings nichts. Düsseldorf Tourismus erklärt, warum: „Auf der Flinger Straße werden keine gastronomischen Angebote platziert, damit hier im Weihnachtsgeschäft nicht unnötige Engstellen entstehen.“

Düsseldorf: Weihnachtsmarkt an der Schadowstraße

Schadow-Markt
Wo?Schadowstraße
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Anders als die Flinger Straße bietet die Schadowstraße ausreichend Platz für Shopping und Weihnachtsmarkt-Bummel. Die Schadowstraße kann erstmals wieder für Weihnachtshütten genutzt werden, nachdem dort viele Monate Baustelle herrschte.

Düsseldorf: Weihnachtsmarkt am Schadow-Platz – Märchen-Markt

Märchen-Markt
Wo?Schadowplatz
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Wer ohnehin auf dem Weg von oder zur Schadowstraße ist, kann einen Abstecher zum Märchenmarkt auf dem Schadowplatz machen. „15.000 LEDs sorgen dafür, dass der Platz in zauberhaftem Licht erstrahlt“, erklärt der Veranstalter. Auf den Dächern der Hütten werden in Schattenrissen deutsche Märchen dargestellt.

Düsseldorf: Weihnachtsmarkt am alten Rathaus – Handwerker-Markt

Handwerker-Markt
Wo?Marktplatz 3, 40213 Düsseldorf
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Auf dem Marktplatz vor dem alten Rathaus, zu Füßen des Jan-Wellem-Reiterdenkmals, findet in diesem Jahr wieder der Handwerker-Markt statt. Das Besondere: Die Buden ähneln vom Aussehen her, der Fassade des historischen Rathauses. Allerdings sind hier 2021 weniger Weihnachtshütten zu finden, als in den vergangenen Jahren. Der Veranstalter will den Besucherstrom entzerren.

Düsseldorf: Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen

Kö-Bogen-Markt
Wo?Gustaf-Gründgens-Platz
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Dieser Weihnachtsmarkt ist in dieser Form eine Premiere, denn er zieht auf den Gustaf-Gründgens-Platz um. „Schon 2020 sollte der Gustaf-Gründgens-Platz einen Weihnachtsmarkt bekommen. Nach der Absage im vergangenen Jahr freuen wir uns umso mehr, dass wir in dieser tollen Kulisse endlich Premiere feiern können“, erklärt Ole Friedrich von Düsseldorf Tourismus.. Zusätzlich sollen Hütten vor dem Kö-Bogen am Uecker Nagel stehen, heißt es. Der Blick auf das komplett begrünte Gebäude Kö Bogen II ist ein zusätzliches Highlight.

Düsseldorf: Versteckter Sternchenmarkt im Innenhof

Sternchenmarkt
Wo?Heinrich-Heine-Allee 53
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Hier ist der Sternenhimmel garantiert: Im Hinterhof des Wilhelm-Marx-Hauses schweben leuchtende Sterne über einem kleinen Weihnachtsmarkt.

Düsseldorf: Engelchen-Markt auf dem Heinrich-Heine-Platz

Engelchen-Markt
Wo?Heinrich-Heine-Platz
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Von der Kö in die Altstadt oder andersrum – fast automatisch passiert man auf diesem Weg den Heinrich-Heine-Platz mit dem Musikpavillon am Carsch-Haus. Begrüßt wird man dort ab dem 18. November von zahlreichen Engeln. Der Engelchen-Markt am Tor zur Altstadt wird zur „leuchtenden Insel“, wie es bei Düsseldorf Tourismus heißt.

Düsseldorf: Weihnachtsmarkt auf der Kö – Kö-Lichter-Markt

Kö-Lichter-Markt
Wo?Königsallee
Ab wann?18. November 2021
Welche Corona-Regeln gelten?3G

Erstmals stehen Weihnachtsmarkthütten auch entlang der Königsallee. Der Kö-Lichter-Markt beginnt an einer Glühweinpyramide, die dieses Jahr an der Brücke zur Grün- bzw. Bastionsstraße aufgebaut werden soll. „Durch die zusätzlichen Hütten und Lichter bieten die Brücken zwischen Pyramide und Corneliusplatz einen besonderen Anblick“, heißt es vom Veranstalter.

Weihnachtsmärkte in Düsseldorf: Diese Corona-Regeln gelten

Um die Besucherströme zu entzerren, hat der Veranstalter einige Änderungen bei den Weihnachtsmärkten vorgenommen und kann im Notfall flexibel auf neue Corona-Entwicklungen reagieren. „Dafür haben wir passende Maßnahmen im Sinne des Infektionsschutzes gefunden“, erklärt Ole Friedrich, Geschäftsführer von Düsseldorf Tourismus, in einer Pressemitteilung. „Beispielsweise sind die belebten Märkte deutlich luftiger geplant und wir weichen an zusätzliche Orte aus.“ So gibt es an einigen Stellen weniger Hütten. „Das Konzept für die Märkte musste von Anfang an mögliche Veränderungen der Vorgaben berücksichtigen, die sich notfalls auch im laufenden Betrieb umsetzen lassen. Derzeit ist für dem gesamten Weihnachtsmarkt die 3G-Regel vorgesehen“, so Düsseldorf Tourismus.

Besucher der Weihnachtsmärkte in Düsseldorf müssen also geimpft, genesen oder negativ auf das Corona-Virus getestet sein. „Nachweise werden stichprobenartig kontrolliert“, heißt es auf der Internetseite des Veranstalters Eine Maskenpflicht in diesem Sinne gibt es zwar nicht, doch rät Düsseldorf Tourismus Besuchern, zur eigenen Sicherheit einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Außerdem wird dazu geraten bei Erkältungssymptomen den Besuch zu verschieben. Die jeweils geltenden Corona-Regeln will der Veranstalter auf seiner Internetseite bekannt geben. Die Weihnachtsmärkte öffnen am 18. Dezember und bleiben bis zum 30. Dezember stehen. Der Aufbau beginnt ab Ende Oktober.

Viele Weihnachtsmärkte in NRW finden 2021 statt

Im ganzen Land zieht in diesem Jahr der weihnachtliche Trubel wieder in die Städte ein. Viele Städte in NRW planen wieder Weihnachtsmärkte. Teils gelten verschärfte Bedingungen. So plant beispielsweise Duisburg seinen Weihnachtsmarkt mit 2G-Regeln. Auch bei Düsseldorfs Nachbarn in Köln geht der Weihnachtszauber wieder in die Vollen – Weihnachtsmärkte in Köln im Überblick. (sk) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Düsseldorf passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant