1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Wels in Düsseldorf gequält: Feuerwehr befreit riesigen Fisch von Maulschlinge

Erstellt: Aktualisiert:

Mit einer Schlinge fixierter Wels liegt am Rheinufer
Ein zwei Meter großer Wels ist am Rheinufer bei Düsseldorf gefunden worden. © Polizei Duisburg

Am Rheinufer in Düsseldorf hat ein Angler einen festgebundenen Wels gefunden. Der zwei Meter große Fisch musste von der Feuerwehr befreit werden.

Düsseldorf – Feuerwehrleute haben im Rhein bei Düsseldorf einen mit einer Maulschlinge und einem Seil im Uferbereich fixierten Zwei-Meter-Wels befreit. Sie hätten dem Fisch von einem Boot aus die Schlinge am Maul abgenommen und ihn schwimmen lassen.

Am rechtsrheinischen Ufer bei Volmerswerth in Düsseldorf hatte ein Angler den gequälten Wels gefunden. „Unbekannte hatten dem zwei Meter langen Fisch eine Maulschlinge verpasst und das andere Ende an einem Stein befestigt“, berichtete die Polizei.

Wels in Düsseldorf gefunden: Ermittlungen wegen Tierquälerei

Das Seil, mit dem der schwere Fisch fixiert war, hatte sich zudem mit einem Stahlkabel verheddert. Offenbar konnte der Wels deshalb nicht an Land gezogen werden. Einer Bootsbesatzung der Feuerwehr Düsseldorf sei es schließlich gelungen, Seil und Kabel zu entwirren und den Wels zu befreien.

Die Wasserschutzpolizei Duisburg ermittelt jetzt wegen Tierquälerei. (dpa/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant