1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Polizei stoppt Mercedes-Raser: Ohne Führerschein und 100 km/h zu schnell unterwegs

Erstellt: Aktualisiert:

Mercedes AMG auf dem Kurfürstendamm in Berlin, daneben Polizei
Die Polizei Düsseldorf hat am Mittwoch den Fahrer eines Mercedes AMG angehalten (Symbolbild). © Stefan Zeitz/Imago

Die Polizei Düsseldorf hat am Mittwoch den Fahrer eines Mercedes AMG gestoppt, weil dieser zu schnell auf der A535 unterwegs war.

Düsseldorf – Gleich eine Reihe von Ordnungswidrigkeiten hat der Fahrer eines Mercedes AMG am Mittwoch im Straßenverkehr begangen. Ein Team des Verkehrsdienstes der Autobahnpolizei Düsseldorf konnte am Mittwochmittag (29. Dezember) einen 27-Jährigen auf der A 535 in Richtung Wuppertal stoppen. Der Mann, ohne Führerschein unterwegs, hatte zuvor mit 193 Stundenkilometern „ordentlich“ aufs Tempo gedrückt. An der Stelle sind 100 km/h vorgeschrieben.

Mercedes-Raser von Düsseldorf nach Wuppertal ohne Führerschein unterwegs – mindestens 700 Euro Strafe

Die Autobahnpolizisten filmten mit ihrem speziell ausgerüsteten Fahrzeug den Geschwindigkeitsverstoß beim Nachfahren und hielten ihn an. Der 27-Jährige wollte sich durch Nennung der falschen Personalien aus der Affäre ziehen. Wie sich schnell herausstelle, war er kein unbeschriebenes Blatt.

Ihm war bereits der Führerschein entzogen worden. Jetzt erwartet ihn und den Halter eine Anzeige. Allein für den Geschwindigkeitsverstoß sieht der Bußgeldkatalog mindestens 700 Euro und 2 Punkte vor. Dafür gefährdete er augenscheinlich immerhin keine weiteren Verkehrsteilnehmer – anders als zwei Mercedes-Raser, die kürzlich nach einem illegalen Autorennen in Köln von der Polizei gestoppt wurden. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant