1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf verbannt Buchstaben Z vom Kennzeichen – wegen Ukraine-Krieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Blick auf Düsseldorf mit dem Rheinturm am Rhein, daneben ein Kennzeichen der Stadt Düsseldorf, das mit dem Buchstaben D beginnt. (Montage)
In Düsseldorf wird der einzelne Buchstabe Z künftig auf Autokennzeichen nicht mehr zugelassen (Montage). © Westend61/Imago & Manfred Segerer/Imago

Die Stadt Düsseldorf will auf Autokennzeichen künftig den Buchstaben Z nicht mehr zulassen. Er gilt als Symbol der Untersützung Russlands im Krieg gegen die Ukraine.

Köln – Der Buchstabe Z ist nicht nur der finale des Alphabets, sondern hat seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine noch eine andere, deutlich schwerwiegende Bedeutung: Das Z symbolisiert die Unterstützung Russlands im Krieg gegen die Ukraine* und ist auch auf russischen Panzern und Militärfahrzeugen zu sehen. Auch Sportlerinnen und Sportler beispielsweise nahmen in jüngerer Vergangenheit an Wettbewerben teil, während ihnen das Z auf der Brust prangte.

Düsseldorf will Buchstabe Z auf Kennzeichen nicht mehr zulassen – wegen Ukraine-Krieg

Die Stadt Düsseldorf möchte nun ein weiteres Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine setzen und den Buchstaben auf Autokennzeichen künftig nicht mehr zulassen. „Als Reaktion auf den Angriffskrieg in der Ukraine lässt die Kfz-Zulassungsbehörde der Landeshauptstadt Düsseldorf bis auf weiteres keine Kraftfahrzeuge mit dem Solitärbuchstaben „Z“ im Kennzeichen mehr zu“, erklärt die Stadt am Dienstag, 12. April 2022.

Der Buchstabe Z und seine Bedeutung im Ukraine-Krieg

Der in weißer Farbe aufgemalte Buchstabe Z ist auf zahlreichen russischen Panzern und Militärfahrzeugen zu sehen und ist mittlerweile zum Symbol für die Unterstützung Russlands im Krieg gegen die Ukraine geworden.

Das bedeutet: „Wunschkennzeichen mit dem einzelnen Buchstaben „Z“ können nicht mehr reserviert werden. Derzeit vorhandene Reservierungen mit diesem Buchstaben wurden aus dem System entfernt. Kombinationen mit einem „Z“ (z.B. TZ oder ZH etc.) sind aber weiterhin möglich. Bestehende Zulassungsnummern müssen nicht geändert werden. Diese können bis auf Weiteres beibehalten werden“. Somit müssen Autofahrende, die bislang den Buchstaben in ihrem Kennzeichen trugen, nicht reagieren. Die Entscheidung aus Düsseldorf ist in Nordrhein-Westfalen kein Einzelfall: Im Kreis Herford steht der Buchstabe Z auf Kennzeichen nicht mehr zur Verfügung, wie merkur.de* berichtet.

Symbol für Unterstützung Russlands: Düsseldorf verbannt Buchstaben Z von Kennzeichen

Ziel dieser Maßnahme ist es, „eine mögliche symbolische Unterstützung der Ukraine-Invasion über das amtliche Kennzeichen im Straßenbild“ zu verhindern, wie Düsseldorfs Beigeordneter für Bürgerservice, Dr. Michael Rauterkus, erklärt. (mo mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant