1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: Mann klaut schlafendem Passagier die Schuhe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Bundespolizisten gehen durch den Flughafen Düsseldorf.
Die Polizei konnte den Dieb noch am Flughafen stellen (Symbolbild). © Rolf Vennenbernd/dpa

Ein Mann klaute in der Nacht zum Mittwoch (19. Mai) am Düsseldorfer Flughafen die Schuhe und das Handy eines schlafenden Passagiers.

Düsseldorf – Die Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf bekam es in der Nacht zum Mittwoch (19. Mai) mit einem besonders skurrilen Diebstahl zu tun. Ein Passagier aus Spanien klagte, dass ihm während des Schlafens die Schuhe und sein Handy gestohlen worden seien.

Bundespolizei schnappt Schuhdieb am Flughafen Düsseldorf

Demnach meldete sich der 43-jährige Reisende aus Spanien in der Nacht gegen 2:30 Uhr bei einer Streife der Bundespolizei am Flughafen in Düsseldorf. Er teilte den Beamten mit, dass ihm „sein Mobiltelefon und seine hochwertigen Markenschuhe“ gestohlen wurden, während er kurz auf einer Bank eingeschlafen sei, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen bekannt gab.

Die Beamten werteten daraufhin das Videomaterial der Überwachungskameras auf. Und tatsächlich bewahrheitete sich die Schilderung des Diebstahlopfers. Durch die Aufnahmen und eine Personenbeschreibung konnten die Polizisten den Übeltäter schon rund 20 Minuten später in der Abflugebene des Flughafens dingfest machen.

Flughafen Düsseldorf: Schuhdieb bekommt einjähriges Hausverbot

Eine Durchsuchung führte schnell zum Erfolg. Der 38-jährige Verdächtige hatte das Handy und die Schuhe des Opfers im Gesamtwert von rund 300 Euro bei sich. Der Spanier erhielt seine Sachen zurück und konnte seine Reise „überglücklich“, wie es vonseiten der Polizei heißt, fortsetzen. Den mutmaßlichen Schuhdieb erwartet hingegen ein Strafverfahren. Dafür zuständig ist aber nun die Landespolizei aus Düsseldorf, die umgehend ein Verfahren gegen den Deutschen einleitete. Zudem sprach der Flughafen auch ein einjähriges Hausverbot gegen den Dieb aus.

Auch am Flughafen Dortmund hatte die Polizei in dieser Woche schon viel zu tun. Allein am Dienstag gingen den Beamten zwei Männer ins Netz, die zur Haft ausgeschrieben waren. Ähnliche Fälle gab es am Düsseldorfer Flughafen bereits im April. (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant