1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Unfall in Düsseldorf: Mädchen (8) von Ford überrollt – außer Lebensgefahr

Erstellt:

Ein zerstörtes Auto stehet vor einer Bäckerei in Düsseldorf-Lörick.
Das Auto landete am Ende in einer Bäckerei. © Alexander Forstreuter/dpa

In Düsseldorf-Lörick sind eine Mutter und ihre Tochter von einem Ford überfahren worden. Der Fahrer hatte wohl einen internistischen Notfall. Zwei sind in Lebensgefahr.

Update vom 24. März, 20:38 Uhr: Nach dem Auto-Unfall in Düsseldorf-Lörick ist das 8-jährige Mädchen nicht mehr in Lebensgefahr, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstagabend (24. März) sagte. Zunächst war sowohl beim Fahrer des Autos als auch bei dem schwer verletzten Kind von Lebensgefahr ausgegangen worden.

Unfall in Düsseldorf: Mädchen (8) in Lebensgefahr – von Ford überrollt

Erstmeldung vom 24. März, 18:32 Uhr: Düsseldorf – Schrecklicher Unfall in Düsseldorf: Am Donnerstagnachmittag (24. März) sind im Stadtteil Lörick ein achtjähriges Mädchen und ihre Mutter (39) von einem Ford überfahren wurden. Das Kind wurde lebensgefährlich und die Frau schwer verletzt. Auch der Autofahrer schwebt in Lebensgefahr, sagte die Polizei. Der 57-Jährige war wohl zuvor in eine Notsituation geraten.

Düsseldorf-Lörick: Unfall vor Bäckerei – Ford-Fahrer

Der Ford-Fahrer war gegen 14:45 Uhr auf der Niederdonker Straße in Richtung Grevenbroicher Weg unterwegs als es zu dem Unfall kam. Wie die Polizei vermutet, hatte der Mann wohl einen internistischen Notfall und verlor deshalb die Kontrolle über sein Auto. Deshalb fuhr er plötzlich „geradeaus auf eine Bäckerei am Grevenbroicher Weg zu“, sagte ein Polizeisprecher.

Was ist eine internistischer Notfall?

Dabei handelt es sich um eine akute Notsituation oder Verletzung im Körper-inneren. Wie zum Beispiel ein Herzeinfakt oder Kollaps.

Zunächst hätte der Ford zwei parkende BMW gerammt und zur Seite geschoben. Doch dann erfasste er Mutter und Tochter, die auf einem Gehweg standen. Das Auto landete schließlich im Schaufenster der Bäckerei, die schwer beschädigt wurde. Die Polizei setzte eine Drohne ein, um den Unfallort zu dokumentieren. Die Ermittlungen dauern an. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant