1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Sieben Demonstrationen am Samstag – Polizei rechnet mit Verkehrsstörungen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Mehrere Polizeikräfte bei einer angemeldeten Demo in Düsseldorf.
Am Samstag, 2. April, ziehen mehrere Demozüge durch die Düsseldorfer Innenstadt (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Am Samstag finden in Düsseldorf insgesamt sieben Demonstrationen statt. Man rechnet mit Verkehrsbeeinträchtigungen, insbesondere in der Innenstadt.

Düsseldorf – Am Samstag, 2. April, ziehen durch Düsseldorf wieder mehrere Demozüge. „Insgesamt sind sieben Demonstrationen geplant“, so die Polizei auf Nachfrage von 24RHEIN. Davon zeihen drei Demozüge über innerstädtische Straßen, so die Polizei vorab. Für Autofahrerinnen und Autofahrer bedeutet das erneut enorme Verkehrsbeeinträchtigungen.

Düsseldorf: Mehrere Demonstrationen am Samstag, 2. April – der Überblick

Düsseldorf: Demo quer durch die Innenstadt – diese Züge sorgen für Verkehsstörungen:

Erste Demo: Die erste Demo, die quer durch die Düsseldorfer Innenstadt zieht, startet am Samstag, 2. April, um 12 Uhr an der Reuterkaserne. Der Demozug verläuft dann „über innerstädtische Straßen und endet wieder an der Reuterkaserne. Die Demonstration ist bis 15:15 Uhr angezeigt“, so die Polizei Düsseldorf. Weswegen demonstriert wird, teilt die Polizei nicht mit. Der Veranstalter rechnet mit 150 Teilnehmenden.

Zweite Demo: Am Nachmittag finden außerdem zwei Demonstrationen mit Bezug zur Corona-Pandemie statt, so die Polizei weiter. „Eine seit Anfang des Jahres wöchentlich stattfindende Demonstration wurde für Samstag erneut von einer Privatperson für 15 Uhr angezeigt.“ Der Demozug soll am Johannes-Rau-Platz starten und anschließend durch die Innenstadt und die Stadtmitte zurück zum Johannes-Rau-Platz führen. Hier rechnet der Veranstalter mit 1500 Teilnehmenden.

Dritte Demo: Auch die dritte Demo, die am Samstag durch die Düsseldorfer Innenstadt zieht, hat einen Bezug zum Coronavirus, teilt die Polizei mit. Der Demozug startet um 16 Uhr vom Burgplatz. „Dort wird er auch wieder enden, nachdem er über innerstädtische Straßen gezogen ist“, so die Polizei Düsseldorf weiter. Der Veranstalter rechnet mit 300 Teilnehmenden.

Weitere Demos: Außerdem finden vier weitere Kundgebungen statt, so die Polizei weiter. „Teilweise jedoch nur mit 10,20 oder 30 Teilnehmern“. Anders als bei den Demozügen bleiben die Teilnehmenden bei den Kundgebungen an einem Ort.

Düsseldorf: Mehrere Demonstrationen am Samstag – Polizei rechnet mit Verkehrsstörungen

Dadurch ist im gesamten Tagesverlauf mit Verkehrsstörungen zu rechnen. „Die Polizei rechnet mit Verkehrsbeeinträchtigungen, insbesondere rund um die Innenstadt“, so die Polizei „Spezialisten des Verkehrsdienstes der Düsseldorfer Polizei werden im Einsatz sein, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.“

Auch bei der Rheinbahn kommt es am Samstag zu Beeinträchtigungen. „Zur Bewältigung des Demonstrationsgeschehens sind zur Unterstützung Beamte der Hundertschaft im Einsatz“, so die Polizei weiter. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant