1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mehrere Demonstrationen am Samstag – „erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Demonstranten halten Schilder mit der Aufschrift „No War“ und „Stop Swift, Gas, Putin“. Mehrere hundert Menschen demonstrierten auf dem Schadowplatz gegen Russlands Angriff auf die Ukraine.
Am Samstag wird in Düsseldorf demonstriert (Archivbild) © Roberto Pfeil/dpa

Am Samstag sind in Düsseldorf mehrere Demonstrationen angemeldet. Die Polizei rechnet mit „erheblicheren Verkehrsbeeinträchtigungen“und Störungen bei der Rheinbahn.

Düsseldorf – In Düsseldorf sind für Samstag, 5. Februar, mehrere Demonstrationen und Kundgebungen geplant. Die Polizei rechnet mit „erheblicheren Verkehrsbeeinträchtigungen“. Allein drei Züge ziehen durch Straßen in der Düsseldorfer Innenstadt. Geplant sind Demonstrationen zum Ukraine-Konflikt, zur Corona-Pandemie und zum Weltfrauentag.

Düsseldorf: Mehrere Demonstrationen am Samstag – der Überblick

Düsseldorf: Mehrere Demonstrationen am Samstag – „erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen“

Ob Ukraine-Konflikt, Coronavirus oder internationaler Weltfrauentag: Mehrere Demonstrationen sind für Samstag in Düsseldorf angemeldet. Um 14 Uhr startete die Demo zum Krieg in der Ukraine. Der veranstaltende Verein rechnet mit rund 1000 Menschen, die an der Demo im Hofgarten teilnehmen. „Aufgrund der Erfahrung in der vergangenen Woche ist hier mit deutlich mehr Demonstrierenden zu rechnen“, so die Polizei weiter. Der Aufzug zieht über innerstädtische Straßen.

Eine Demonstration mit Bezug zur Corona-Pandemie soll am Samstag um 15 starten. Die Privatperson, die die Demo angemeldet hat, rechnet mit 3.500 Teilnehmenden. Die Kundgebung startet im Rheinpark an der Cecilienallee in Golzheim und verläuft dann durch Derendorf, Pempelfort sowie Düsseltal. Er endet schließlich wieder im Rheinpark, erklärt die Polizei weiter.

Außerdem beginnt um 15 Uhr ein Aufzug zum Internationalen Frauentag mit 1.000 Teilnehmenden auf dem Johannes-Rau-Platz. „Die Teilnehmenden ziehen dann über Straßen in Unterbilk, Bilk und Stadtmitte und enden am Burgplatz“, so die Polizei weiter. „Weitere Kundgebungen im Zeitraum von 10 bis 18 Uhr sind mit unterschiedlicher Teilnehmendenzahl unter anderem im Bereich des Landtags angemeldet.“

Düsseldorf: Demonstrationen am Samstag – Rheinbahn betroffen, Polizei schaltet Bürgertelefon

Zur Bewältigung des Demonstrationsgeschehens sind mehrere Hundertschaften im Einsatz. Die Polizei rechnet mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Auch der öffentliche Personennahverkehr der Rheinbahn wird betroffen sein. Für Fragen in diesem Zusammenhang ist ab 12 Uhr das Bürgertelefon der Polizei unter der Rufnummer 0800 900 9000 geschaltet. (jw mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in Köln, Düsseldorf und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant