1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Sohn soll Mutter mit Messer schwer verletzt haben

Erstellt:

Absperrband mit Aufschrift Polizeiabsperrung vor einem Streifenwagen auf welchem das Blaulicht leuchtet.
Der verdächtige Sohn konnte noch im Hausflur festgenommen werden (Symbolbild). © Tim Oelbermann/Imago

In Düsseldorf wurde eine schwer verletzte Frau (52) in einer Wohnung gefunden. Ihr Sohn wird verdächtigt, sie mit einem Messer attackiert zu haben.

Düsseldorf – Nach einer Messerattacke in Düsseldorf ermittelt eine Mordkommission. Ein 27 Jahre alter Mann soll am Mittwochmorgen seine 52-jährige Mutter in einer Wohnung in Flingern mit einem Messer attackiert und schwer verletzt haben. Der Sohn wurde kurz nach der Tat festgenommen.

Düsseldorf: Sohn nach Messerangriff auf Mutter festgenommen

Polizei und Staatsanwaltschaft in Düsseldorf ermitteln jetzt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags. Nach Angaben der Ermittler hatten Nachbarn am Mittwochmorgen die Polizei alarmiert, weil es einen lautstarken Streit in einer Wohnung am Edisonplatz in Flingern gegeben habe. Als die Polizei eintraf, stand die Wohnung offen. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte, die schwer verletzt 52-jährige Mutter. Sie leisteten sofort Erste Hilfe. „Lebensgefahr konnte zeitweise nicht ausgeschlossen werden“, berichtet die Polizei.

Den 27 Jahre alten und tatverdächtigen Sohn trafen die Polizisten im Hausflur des Obergeschosses an. Er war unbewaffnet und konnte überwältigt werden. Allerdings habe der Mann beim Transport zur Wache erheblichen Widerstand geleistet. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da die Ermittler vermuten, dass Drogen oder Alkohol im Spiel gewesen sein könnten. Der Sohn soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Zu den Hintergründen der Tat machte die Polizei noch keine Angaben. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant