1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Mercedesfahrer fährt an Weihnachtsmarkt in Menschenmenge – er hat seinen Führerschein noch

Erstellt:

Ein Mercedesfahrer ist auf der Königsallee in Düsseldorf in ein Auto geprallt. Dann erfasste das Auto in der Nähe des Weihnachtsmarkts mehrere Menschen.

Update vom 25. November, 13:25 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der Königsallee in Düsseldorf wurde der Führerschein des 84-jährigen Mercedesfahrers, der in eine Menschenmenge gefahren war, bislang nicht beschlagnahmt. Das berichtet am Freitag (25. November) die Deutsche Presse-Agentur und beruft sich auf einen Polizeisprecher.

Gegen den Senior wird aktuell wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Falls sich der Verdacht gegen den Mann erhärten soll und kein technischer Defekt an seinem Mercedes festgestellt wird, dann wolle die Polizei laut dpa beim Straßenverkehrsamt aber eine Fahrtauglichkeitsprüfung für den 84-Jährigen anregen.

Düsseldorf: Unfall am Weihnachtsmarkt an der Kö – 84-Jähriger überfuhr schon vorher rote Ampel

Bei den Ermittlungen wird auch das Steuergerät des Mercedes mit den Fahrzeugdaten ausgelesen. Demnach hatte der Mann bereits rund 150 Meter vor der eigentlichen Unfallstelle eine rote Ampel überfahren und war dabei mit einem von rechts kommenden Auto kollidiert. Zeugen zufolge hat der 84-Jährige danach aber weiter Gas gegeben und dabei vier parkende Autos sowie 30 E-Scooter und E-Bikes beschädigt, bevor an der Kö-Kreuzung in die Menschenmenge gefahren war. Bei einer ersten Untersuchung des Mercedes konnte kein technischer Defekt festgestellt werden.

Bei dem Unfall in der Nähe des Weihnachtsmarktes in Düsseldorf waren vier Menschen verletzt worden, zwei Fußgänger schwebten zeitweise in Lebensgefahr. Die Ermittlungen laufen weiter.

Erstmeldung vom 22. November:

Mercedesfahrer verliert Kontrolle an Weihnachtsmarkt und erfasst mehrere Menschen

Düsseldorf – In Düsseldorf wurden am frühen Dienstagabend vier Menschen bei einem Autounfall am Weihnachtsmarkt verletzt. Drei von ihnen erlitten schwere Verletzungen. Ein Autofahrer (84) aus Mettmann hatte an der Königsallee die Kontrolle über seinen Mercedes verloren. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Königsallee und Königstraße.

Flatterband sichert die Unfallstelle rund um ein Auto auf der Königsallee.
Die Polizei hat die Unfallstelle nahe dem Weihnachtsmarkt auf der Königsallee abgesperrt. © Alex Forstreuter/dpa

Unfall am Weihnachtsmarkt auf der Kö – Mercedes erfasst Passanten

Am Mittwoch teilte die Polizei mit, dass der 84-Jährige gegen 17:45 Uhr mit seinem Wagen auf der Königsallee in Richtung Corneliusplatz fuhr. „An der Kreuzung Königsallee/Königstraße übersah er offensichtlich eine rote Ampel“, heißt es von der Polizei.

In der Folge kollidierte er mit einem Opel, den ein 48-Jähriger aus Nortorf fuhr. Der Opelfahrer fuhr aus Richtung Königstraße bei Grün in die Kreuzung. „Der Senior gab weiter Gas, fuhr einige Meter weiter auf der Königsallee, verletzte bei seiner unkontrollierten Fahrt drei Passanten und prallte gegen vier geparkte Pkw und etwa 30 E-Scooter und E-Bikes“, teilt die Polizei mit. Der Wagen kam zum Stehen, als der Mercedes-Fahrer mit seinem Auto gegen fest installierte Poller krachte.

Mercedes erfasst in Menschen an Weihnachtsmarkt – schwer verletzt

Dabei wurden drei Fußgänger angefahren und schwer verletzt. Nach Angaben der Feuerwehr von Dienstagabend schwebten sie zunächst in Lebensgefahr. Ein Sprecher der Polizei erklärte am Mittwoch, dass inzwischen keine Lebensgefahr mehr bestehe. Der 84-Jährige sowie seine Beifahrerin wurden nicht verletzt. Der Fahrer des Opels wurde leicht verletzt.

Polizei mit neuen Details zu Unfall auf der Kö in Düsseldorf

Flatterband sichert die Unfallstelle rund um stehende und liegende E-Scooter auf der Königsallee.
Das Auto krachte in mehrere E-Scooter an der Kö. © Alex Forstreuter/dpa

Die Polizei geht von einem Unfall aus. „Es ist kein Anschlag“, betonte ein Polizeisprecher am Dienstagabend. Die Ursache sei aber noch unklar. Möglicherweise spielten diffuse Lichtverhältnisse und der Nieselregen eine Rolle, hieß es zunächst. Der Unfall ereignete sich auf der Seite der Kö mit Geschäften und in der Nähe des Weihnachtsmarkts.

Videos in den sozialen Medien zeigen nach dem Unfall ein Trümmerfeld mit einem schwer beschädigten schwarzen Mercedes nahe dem Weihnachtsmarkt.

Unfall an Weihnachtsmarkt in Düsseldorf: Ursache noch unklar

Die Ursache für den Unfall ist noch nicht bekannt. Hinweise darauf, dass Alkohol oder andere berauschende Mittel im Spiel waren, liegen laut Polizei nicht vor. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf wurden am vergangenen Donnerstag (17. November) eröffnet, darunter auch der Kö-Bogen-Markt am Kö-Bogen-Tunnel und der Kö-Lichter-Markt auf der Königsallee. Hinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am Mittwoch, um 9:25 Uhr mit neuen Details der Feuerwehr und der Polizei aktualisiert. (red/dpa/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant