1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Zwei Streifenwagen kollidieren auf dem Weg zum Einsatz – fünf Polizisten verletzt

Erstellt:

Von: Maximilian Gang

Die Sirene auf einem Polizeiauto leuchtet
Die Polizisten waren auf dem Weg zu einer älteren Dame in Not. (Symbolbild) © Christophe Gateau/dpa

Auf einer Fahrt zu einem Einsatz in Düsseldorf sind fünf Polizisten verunglückt. Zwei von ihnen zogen sich schwere Verletzungen zu.

Düsseldorf – Fünf Polizisten sind am Freitag bei einer Einsatzfahrt in Düsseldorf in einen Verkehrsunfall mit verwickelt worden. Die Einsatzkräfte waren dabei in zwei Streifenwagen unterwegs. Sie waren mit Sirene und Blaulicht auf dem Weg zu einer älteren Dame, die mit einer Betrugsmasche angegangen worden sei. Ein vor ihnen fahrendes Auto sei der Auslöser gewesen: „Plötzlich bremste ein Verkehrsteilnehmer ab“, wie die Düsseldorfer Polizei erklärt.

Unfall in Düsseldorf: Erster Streifenwagen konnte noch bremsen – der zweite nicht

Der erste der beiden Streifenwagen habe noch rechtzeitig bremsen können. „Der zweite jedoch nicht mehr und fuhr auf diesen auf“, so die Polizisten. Alle Polizisten kamen in ein Krankenhaus, zwei von ihnen haben schwere Verletzungen davongetragen. Das Polizisten bei einer Fahrt zu einem Einsatz trotz Sirene und Blaulicht verunglücken, ist nicht selten. Zum Ende des vergangenen Jahres krachte eine Frau in Köln bei einem Versuch abzubiegen in ein Polizeiauto, und verletzte sich dabei schwer. (mg) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant