1. 24RHEIN
  2. Düsseldorf

Wohnungsbrand in Düsseldorf: Feuerwehr rettet Bewohnerin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Feuerwehrkräfte versuchen mithilfe einer Feuerwehrleiter einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf zu löschen.
In Düsseldorf brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus (Symbolbild) © David Young/dpa

In Düsseldorf brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Eine Bewohnerin musste von der Feuerwehr gerettet werden. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

Düsseldorf – Am Montagabend, 28. Dezember, rettete die Feuerwehr Düsseldorf eine Bewohnerin aus einem brennenden Mehrfamilienhaus. Die Brandursache ist aktuell noch unklar. Bei dem Brand in der Corneliusstraße in Friedrichstadt entstand ein Sachschaden von rund 200.000 Euro. Die Brandwohnung sowie zwei weitere sind bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar.

Wohnungsbrand in Düsseldorf: Feuerwehr rettet Bewohnerin

Um 20:51 Uhr rückte die Feuerwehr Düsseldorf aus: Eine Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus stand in Flammen. „Aus einer Wohnung auf der Corneliusstraße schlagen die Flammen aus dem Fenster“, schilderte eine Anruferin am Montagabend über die Notrufnummer 112. Zeitgleich gab es eine weitere Meldung von Bewohnern aus dem Gebäude, die Rauch im Treppenraum bemerkt hatten.

Die 80-jährige Bewohnerin musste von der Feuerwehr gerettet werden. Nach einer medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt kam diese anschließend in ein Düsseldorfer Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Kenntnisstand nicht.

Wohnungsbrand in Düsseldorf: Feuerwehrmann verletzt

Zusätzlich wurde ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten verletzt und musste durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Eine Behandlung im Krankenhaus war laut Feuerwehr nicht nötig. Die Nachlöscharbeiten waren sehr zeit- und personalintensiv, „da der Brandschutt aus dem fünften Obergeschoss nach draußen transportiert werden musste.“, so die Feuerwehr. Nach rund sechseinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Für die Dauer der Löscharbeiten konnten zwischenzeitlich vier Bewohner des Gebäudes in einer Straßenbahn der Rheinbahn unterkommen, da dieser wegen des Feuerwehreinsatzes die Fahrt nicht fortsetzten konnte. (jw mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Artikel wurde am 28. Dezember aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Auch interessant