1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Ist der 40-Punkte-Mythos noch aktuell?

Erstellt:

Von: Robin Josten

Steffen Baumgart ist sauer.
Steffen Baumgart konnte mit der Punkteausbeute vor der Winterpause nicht zufrieden sein. (Foto: 12.11.2022) © Michael Taeger/IMAGO

Der 1. FC Köln hat nach 15 Bundesligapartien 17 Punkte gesammelt. Wie viele Zähler sollte der FC für den Klassenerhalt noch holen?

Köln – Vor der Winterpause verlor der 1. FC Köln vier Bundesligaspiele in Serie. Damit steht die Mannschaft von Steffen Baumgart nach 15. Spieltagen auf dem 13. Tabellenplatz und hat nur drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Schon vor der Saison war klar, dass eine Wiederholung der Fabel-Saison aus der vergangenen Spielzeit schwer umzusetzen sein wird. Dass die Geißböcke sich zum Start in die Rückrunde im Abstiegskampf befinden, hatte aber wohl kein FC-Fan vor der Saison erwartet.

Zum Rückrundenabschluss nach der Winterpause empfängt das Team um Kapitän Jonas Hector am 16. Spieltag den SV Werder Bremen, ehe es am 17. Spieltag zum Rekordmeister FC Bayern München geht. Sollten die Geißböcke eines dieser Spiele siegreich gestalten, würde man mit 20 Punkten in der Hinrunde genau die Hälfte des 40-Punkte-Mythos der Bundesliga erreicht haben.

1. FC Köln auf dem Weg zu 40 Punkten – ist der Mythos noch aktuell?

Mit 17 Punkten nach 15 Spielen hat der FC einen Punktedurchschnitt von 1,13. Wenn man diesen Schnitt hochrechnet, landen die Kölner am Ende der Saison zwischen 38 und 39 Zählern und wären damit unter der magischen Grenze von 40 Punkten. Schaut man sich allerdings die Abschluss-Tabellen der vergangenen Jahre an, würde auch diese Punkteausbeute für den Klassenerhalt ausreichen. Das letzte Mal, dass eine Mannschaft mit 38 Punkten abgestiegen ist, war der Karlsruhe SC in der Saison 1997/98. Mit 39 Punkten ist noch nie ein Verein in der Bundesliga-Geschichte abgestiegen.

Abstieg oder Klassenerhalt – Wie viele Punkte reichten in den letzten zehn Jahren?

SaisonErster Absteiger (Relegetionsplatz)Benötigte Punkte für den Klassenerhalt
2021/22Hertha BSC Berlin (33 Punkte)34
2020/211. FC Köln (33 Punkte)34
2019/20SV Werder Bremen (31 Punkte)32
2018/19VfB Stuttgart (28 Punkte)29
2017/18VfL Wolfsburg (33 Punkte)34
2016/17VfL Wolfsburg (37 Punkte)38
2015/16Eintracht Frankfurt (36 Punkte)37
2014/15Hamburger SV (35 Punkte)36
2013/14Hamburger SV (27 Punkte)28
2012/13TSG Hoffenheim (31 Punkte)32

In den letzten fünf Spielzeiten reichte zum Klassenerhalt immer eine Punkteausbeute von 34 Zählern oder mehr. Der VfL Wolfsburg musste allerdings in der Saison 2016/17 mit 37 Punkten aufgrund des schlechteren Torverhältnis gegenüber dem 1. FSV Mainz 05 in die Relegation.(rj) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant