Vertrag bis 2023

1. FC Köln verlängert mit Co-Trainer André Pawlak – Eckenprofi war maßgeblich am Dortmund-Erfolg beteiligt

+
André Pawlak, Co-Trainer des 1. FC Köln, dürfte aktuell in bester Laune sein.
  • schließen

Der 1. FC Köln hat bekanntgegeben, dass Standard-Experte André Pawlak seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat. Pawlak wurde unter Markus Gisdol zum Co-Trainer befördert.

  • Der 1. FC Köln verlängert mit Co-Trainer André Pawlak
  • Der 49-Jährige war ein wichtiger Faktor für den Sieg bei Borussia Dortmund
  • Horst Heldt und Markus Gisdol loben Pawlaks guten Draht zur Jugend

Köln – Aktuell herrscht gute Laune beim 1. FC Köln. Nach dem Sensationssieg gegen Borussia Dortmund überwogen diese Woche die positiven Nachrichten. Nun kommt eine weitere hinzu: Die Geißböcke verlängern mit Co-Trainer André Pawlak. Wie der Effzeh auf seiner Website mitteilte erhält der 49-Jährige einen Vertrag bis 2023.

FC-Geschäftsführer Horst Heldt ist in der offiziellen Verkündung nur voll der Lobes für Pawlak: „Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von André. Er ist ein wichtiger Bestandteil des Trainerteams. Zudem hat er einen engen Draht zu unserem Nachwuchsleistungszentrum.“ Cheftrainer Markus Gisdol betont dabei vor allem Pawlaks Kenntnisse beim Nachwuchs: „André ist ein absoluter Fachmann und mitverantwortlich für die Förderung unserer Talente. Er befasst sich besonders viel mit unseren jungen Spielern und ist auch zuständig für die Verzahnung mit dem Nachwuchs. Er kennt dort jeden Stein und ist im engen Austausch mit den Verantwortlichen.“

André Pawlak: Vom Nachwuchs zu den Profis – Unter Markus Gisdol zum Standard-Spezialist erkoren

Pawlak ist seit 2017 beim 1. FC Köln und war anfangs im Nachwuchsbereich tätig. In der Saison 2018/2019 machte er als Interimstrainer den Aufstieg von der zweiten in die erste Bundesliga perfekt und wurde anschließend unter Markus Gisdol zum Co-Trainer bei den Profis.

Seitdem ist André Pawlak vor allem auch federführend für die Standards beim FC zuständig und somit indirekt Vater des Erfolgs gegen Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende. Ein Grund mehr weshalb sich Fans des Effzehs definitiv über die Verlängerung freuen sollten. (os)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion