1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: Anthony Modeste gegen Mainz wieder in Torlaune?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Anthony Modeste schaut im Training zu Boden, im Hintergrund gestikuliert Steffen Baumgart.
Anthony Modeste (rechts) könnte gegen Mainz wieder auf dem Rasen stehen. © Herbert Bucco/Imago

Der 1. FC Köln spielt am Samstag gegen den FSV Mainz 05. Torjäger Anthony Modeste könnte nun wieder zum Kader hinzustoßen, während vier Spieler fehlen werden.

Köln – Die 0:1-Niederlage des 1. FC Köln gegen Union Berlin verfolgte Anthony Modeste mit Fieber von zuhause. Es war erst das zweite Saisonspiel, was der Franzose verpasste, nachdem er am 22. Spieltag aufgrund einer Corona-Infektion fehlte. Nun stehen die Chancen durchaus gut, dass der 15-Tore-Mann im Duell mit dem FSV Mainz 05 (9. April, Anstoß 15:30 Uhr) wieder auflaufen kann. Dabei werden die Kölner Anhänger im Falle des Falles auch hoffen, dass ihr Fanliebling wieder trifft.

1. FC Köln: Anthony Modeste mit Mini-Torkrise

Das letzte persönliche Erfolgserlebnis feierte der Knipser am 23. Spieltag im RheinEnergie-Stadion gegen Eintracht Frankfurt, als er sein Team in der 84. Minute zum 1:0-Sieg schoss. Seitdem – mittlerweile sind es vier Partien – wartet Modeste auf Saisontor Nummer 16, in der Torjägerliste der Bundesliga belegt der Stürmer trotzdem den fünften Rang. Länger als vier Pflichtspiele in Folge ohne Bude blieb der Routinier in dieser Spielzeit erst ein Mal (vom 12. bis einschließlich 15. Spieltag). Sollte Modeste also gegen die Rheinhessen auf dem Platz stehen, wird er wohl alles daran setzen, seine Mini-Torkrise nicht auf fünf trefferlose Spiele in Serie ansteigen zu lassen.

Am Dienstag meldete sich der 33-Jährige dann am Geißbockheim zurück und absolvierte in der Halle eine erste Trainingseinheit nach einigen Tagen Abstinenz. Trainer Steffen Baumgart hielt sich mit einer voreiligen Prognose, was die Einsatzfähigkeit seines Schützlings angeht, noch zurück: „Er ist erkältet und wird sich jetzt langsam reinarbeiten. Wir müssen von Tag zu Tag gucken, wie er das Training verkraftet.“ Ein Einsatz am 29. Spieltag ist dennoch denkbar, wie Baumgart wenig später anfügte: „Wenn alles normal läuft wird er am Samstag im Kader stehen. Und wenn er im Kader steht, hat er auch die Chance zu spielen.“

Schmitz, Hübers, Thielmann und Schindler fehlen weiter

In der Abwehr fehlen dem FC jedoch definitiv Rechtsverteidiger Benno Schmitz und Innenverteidiger Timo Hübers. Der Kölsche Cafú hat sich mit dem Corona-Virus angesteckt und wird somit trotz weitestgehend überstandener Oberschenkelverletzung nicht auflaufen können. Teamkollege Hübers hingegen fehlt aufgrund einer Gelb-Sperre, ebenso wie Youngster Jan Thielmann. Derby-Held Kingsley Schindler ist weiterhin aufgrund persönlicher Gründe nicht verfügbar, seine Rückkehr wird zur nächsten Woche erwartet. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant