1. 24RHEIN
  2. 1. FC Köln

1. FC Köln: So gut funktioniert das Baumgart-System

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Max Dworak

Steffen Baumgart gibt seinen Spielern Anweisungen vom Spielfeldrand.
Steffen Baumgart lässt den 1. FC Köln in neuem Glanz erstrahlen. © Sven Simon/Imago

Drei Punkte sicherte sich der FC nach zwei Liga-Spielen. Dabei trug das System, das die Kölner spielten, eine eindeutige Handschrift: die von Steffen Baumgart.

Köln – Bereits in der Vorbereitung zur Saison 2021/22 konnte man sehen, wie ernst es Neu-Coach Steffen Baumgart bei den Geißböcken meint: Nur wenige Minuten saß der ehemalige Trainer vom SC Paderborn während der ersten Begegnungen ruhig auf der Bank. Stattdessen lief der gebürtige Rostocker eifrig in seiner Box herum, gestikulierte und instruierte seine Schützlinge auf dem Platz. „Ich möchte zu den besten zwölf Mannschaften gehören. Das ist ein erklärtes Ziel“, gab der 49-Jährige vor einigen Wochen zu Protokoll.

Aufgrund der sehenswerten Auftritte seiner Mannschaft in den ersten beiden Bundesliga-Spielen sind die geäußerten Ambitionen des Trainers keineswegs nur heiße Luft. Ganz im Gegenteil: Der 1. FC Köln macht derzeit Lust auf mehr.

1. FC Köln: Das Baumgart-System trägt erste Früchte

Baumgarts Rauten-System, ein offensives 4-4-2, ist eine weit verbreitete und gern gesehene taktische Ausrichtung. Die in der Vergangenheit deutlich vorsichtiger aufgetretenen FC-Kicker nahmen die Ideen des Trainers vom ersten Tag mit voller Überzeugung an. Beim Liga-Start gegen Hertha BSC Berlin setzten die Spieler die Philosophie von Baumgart – wenn auch mit kleinerer Verzögerung zu Beginn – in überzeugender Art und Weise um.

Was besonders auffällt, wenn man sich die beiden letzten Partien der Kölner anschaut, ist der unerbittliche Kampfgeist. Ganz nach dem Motto: Einer für alle – und alle für einen. Mit läuferischen Höchstleistungen und attraktivem Offensiv-Fußball konnte der FC gegen Hertha und den FC Bayern München erste Duftmarken setzen. Oder um es mit den Worten von Stürmer Mark Uth zu beschreiben: „[...] es macht Spaß, uns zuzuschauen, und wenn wir die Intensität auf den Platz bekommen, kann das eine ganz gute Saison werden.“

1. FC Köln dominiert Lauf-Statistik der Bundesliga

Ein Blick auf die Auswertungen der Lauf-Werte in der Bundesliga lässt durchblicken, in welcher Kategorie der FC momentan das Sagen hat. Keine Mannschaft der höchsten deutschen Spielklasse legt aktuell mehr Kilometer auf dem Rasen zurück als das Team von Steffen Baumgart. Die Flanken-Statistik darf ebenfalls nicht vergessen werden und ist ein weiteres Indiz für die offensive Grundausrichtung der Domstädter.

In diesen Kategorien steht der 1. FC Köln nach zwei Spieltagen auf Platz eins

Flanken aus dem Spiel31
Laufdistanz (gesamtes Team)239,7 Kilometer
intensive Läufe1526

Quelle: bundesliga.de; Stand der Daten: 24. August 2021

Stürmer mit den meisten Torabschlüssen nach den ersten zwei Spieltagen

Erling Haaland (Borussia Dortmund)12 (Torquote: 0,17)
Robert Lewandowski (FC Bayern München)11 (Torquote: 0,18)
Patrik Schick (Bayer Leverkusen)11 (Torquote: 0,09)
Branimir Hrgota (SpVgg Greuther Fürth)9 (Torquote: 0,11)
Wout Weghorst (VfL Wolfsburg)9 (Torquote: 0,11)
Anthony Modeste (1. FC Köln)8 (Torquote: 0,25)
Rafael Borre (Eintracht Frankfurt)8 (Torquote: 0,00)
Mark Uth (1. FC Köln)7 (Torquote: 0,14)

Quelle: sport.de; Stand der Daten: 24. August 2021

Aber auch die Tatsache, dass Anthony Modeste (zwei Tore) und Mark Uth (ein Tor) sich in der Torschuss-Statistik der Liga momentan auf den Rängen sechs und acht befinden macht deutlich, was FC-Trainer Baumgart von seinen Spielern sehen möchte: angriffslustiges Auftreten. Als Vergleich: Zum selben Zeitpunkt der Saison 2020/21 hatten die Geißböcke zwei Tore in zwei Begegnungen erzielt, in der aktuellen Spielzeit sind es bereits fünf.

Man kann nur hoffen, dass der 1. FC Köln von seinem derzeitigen Weg nicht abkommt und seinen Power-Fußball weiter vorantreibt. Dann besteht eine große Chance gegen Bochum den zweiten Dreier einzufahren. (md) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant